POL-IZ: 220715.1 Brunsbüttel: Autofahrer fährt Fußgängerin an und sperrt sich gegen polizeiliche Maßnahmen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brunsbüttel (ots) –

Am Donnerstag um 10:35 Uhr fuhr ein 87jähriger Glückstädter auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Max-Planck-Straße. Als dieser über eine Bordsteinabsenkung in die Max-Planck-Straße einfuhr, übersah er eine 87jährige Fußgängerin aus Brunsbüttel, welche mit einem Rollator am Fahrbahnrand stand. Er erfasste die Frau, der Rollator verkeilte sich unter dem Vorderrad der Beifahrerseite. Beim Sturz zog sich die Brunsbüttlerin eine Verletzung an der Hand zu, sie wurde ins WKK Brunsbüttel gebracht. Bei der Unfallaufnahme zeigte sich der Glückstädter uneinsichtig, da er seine Fahrt fortsetzen wollte, obwohl die polizeilichen Maßnahmen noch nicht beendet waren. Obwohl dem Unfallfahrer die Weiterfahrt untersagt wurde, versuchte dieser, sein Fahrzeug zu starten und wegzufahren. Im weiteren Verlauf der Unfallaufnahme verhielt sich der Glückstädter unkooperativ und weigerte sich, die Polizeibeamten auf die Wache zu begleiten. Nach einer ausgiebigen Diskussion und einem Handgemenge wurde der Unfallfahrer letztendlich auf die Wache nach Brunsbüttel gebracht. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge geistiger oder körperlicher Mängel, Fahrlässige Körperverletzung und Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220715.2 Itzehoe: Einbrecher schleicht sich in Haus und entwendet Armbanduhr

Bewerte den post Itzehoe (ots) – Am Donnerstag um 13:30 Uhr entdeckte der Bewohner eines Einfamilienhauses im Holtweg beim Entsorgen von Gartenabfällen eine fremde Person in seinem Garten. Diese flüchtete sich über ein Nachbargrundstück in das angrenzende Waldgebiet Hackstruck. Bei Begehung des Wohnhauses fiel diesem nun auf, dass im Obergeschoss […]