POL-IZ: 220527.3 Brunsbüttel: Seeunfall auf der Nordwestreede Brunsbüttel

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brunsbüttel (ots) –

Am Mittwochabend ist ein Schiff beim Anlaufen der Nordwestreede Brunsbüttel mit einer Tonne kollidiert. An der Tonne entstand ein nicht unerheblicher Schaden, das Schiff konnte seinen Weg fortsetzen.

Gegen 20.15 Uhr stieß ein unter kroatischer Flagge fahrende Motorschiff während des Anlaufens der Nordwestreede gegen die Tonne 58 a, an der dadurch ein großer Schaden entstand, die jedoch weiter schwimmfähig blieb.

Beamte suchten den Tanker während der Schleusenliegezeit zur Seeunfallermittlung in Brunsbüttel auf. Sie stellten weder Eindellungen noch Farbabschürfungen an der Außenhaut des Schiffes fest.
Nach ersten Erkenntnissen kam es aufgrund eines leichten Fahrfehlers zu der Kollision mit der Tonne.

Die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft gestattete im Anschluss an die Seeunfallaufnahme die Weiterfahrt des Schiffes in Richtung Ostsee.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de
keine durchgehende Erreichbarkeit außerhalb der Geschäftszeiten

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kreis Segeberg / Kreis Pinneberg - Polizeiliche Bilanz nach Himmelfahrt - Korrektur

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Vor dem Hintergrund inhaltlicher Fehler wurde die erste Pressemitteilung von 10:06 Uhr gelöscht. Das Einsatzgeschehen im Stadtgebiet von Elmshorn war missverständlich dargestellt. Die Dienststellen der Polizeidirektion Bad Segeberg ziehen nach dem gestrigen Vatertag eine relativ ruhige Bilanz, vergleichbar mit den Jahren vor den […]