POL-IZ: 220323.4 Heide: Informationen zu den letzten Bränden in Heide

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Heide (ots) –

Nach der zum Teil unrichtigen und irreführenden Berichterstattung der letzten Tage zu zwei Bränden in Heide an der St.-Georg-Schule und in der Norderstraße möchte die Polizei Folgendes klarstellen und mitteilen:

Die Ermittlungen der Heider Kripo dauern aktuell in beiden Brandfällen noch an, die Brandursache ist jeweils unbekannt. Die Formulierung “unbekannt” impliziert sowohl die Möglichkeit einer technischen Brandursache als auch die einer Brandstiftung. Aufgabe der Polizei ist es nicht, Wahrscheinlichkeiten anzunehmen oder zu spekulieren, sondern sachlich und anhand von Spuren und Beweismitteln eine Brandursache zu begründen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen gibt es zwischen den beiden Bränden keine Zusammenhänge. Dies gilt ebenfalls für Feuer aus der Vergangenheit, wie es sie unter anderem in der Heistedter Straße gegeben hat. Die Ermittler gehen nicht von einer Serie aus und möchten die Bevölkerung dahingehend beruhigen, dass kein Serien-Brandstifter in der Kreisstadt sein Unwesen treibt.

Eine Festnahme eines möglichen Tatverdächtigen hat nach keinem der Feuer stattgefunden. Gleichwohl gibt es einige Zeugenhinweise, denen die Beamten nachgehen.

Der lebensältere Bewohner des Hauses in der Norderstraße, der sich bei Brandausbruch glücklicherweise außerhalb des Gebäudes aufhielt, war nicht alkoholisiert, bedurfte allerdings der medizinischen Betreuung.

Weitere Details können aktuell nicht mitgeteilt werden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Gesundheitsminister Heiner Garg erinnert: Impfstatus prüfen, erste und zweite Auffrischimpfung wahrnehmen!

Bewerte den post (CIS-intern) –  KIEL. „Die Impfung ist weiterhin der beste Schutz vor schweren Krankheitsverläufen“, betont Gesundheitsminister Heiner Garg heute (23.03.) im Hinblick auf das Coronavirus. „Überprüfen Sie daher Ihren Impfstatus und lassen Sie sich entsprechend den Empfehlungen auffrischen!“. Auch angesichts der weiterhin hohen Anzahl von Infektionen erinnert das […]