Gesundheitsminister Heiner Garg erinnert: Impfstatus prüfen, erste und zweite Auffrischimpfung wahrnehmen!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) –  KIEL. „Die Impfung ist weiterhin der beste Schutz vor schweren Krankheitsverläufen“, betont Gesundheitsminister Heiner Garg heute (23.03.) im Hinblick auf das Coronavirus. „Überprüfen Sie daher Ihren Impfstatus und lassen Sie sich entsprechend den Empfehlungen auffrischen!“. Auch angesichts der weiterhin hohen Anzahl von Infektionen erinnert das Gesundheitsministerium an die gültigen Empfehlungen der ständige Impfkommission (STIKO):

Foto: pixabay.com / TheDigitalArtist

  • Die STIKO empfiehlt eine COVID-19-Auffrischimpfung für alle Personen ab 12 Jahren. Für Kinder mit Vorerkrankungen im Alter von 5-11 Jahren ist eine Auffrischimpfung ebenfalls empfohlen.
  • Die Auffrischimpfungen sollen in der Regel im Abstand von 3 Monaten zur zurückliegenden zweiten Impfung erfolgen.
  • Zusätzlich empfiehlt die STIKO für Personen ab 70 Jahren sowie besonders gesundheitlich gefährdete bzw. exponierte Personengruppen nach abgeschlossener Grundimmunisierung und erfolgter erster Auffrischimpfung eine zweite Auffrischimpfung.

Nähere Info: Auffrischimpfung gegen COVID-19 – infektionsschutz.de

In Schleswig-Holstein haben im Bundesvergleich mit Abstand die meisten Menschen bereits eine Auffrischimpfung erhalten. Ziel des Landes ist, den Impfschutz weiterhin zu erhöhen. Stand heute (23.03.) haben 80,6 % aller Einwohnerinnen und Einwohner eine Grundimmunisierung – das bedeutet in der Regel zwei Impfungen – erhalten. 71,5 % erhielten bereits eine Auffrischimpfung (i.d.R. die dritte Impfung). Minister Garg ermutigt ausdrücklich, weiterhin die zahlreichen Impfangebote im Land wahrzunehmen, um eine Impfung oder eine entsprechende Auffrischimpfung wahrzunehmen. 

Termine und offene Impfaktionen

In Schleswig-Holstein gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich impfen zu lassen: Unter anderem stehen in den Impfstellen des Landes viele Termin zur kurzfristigen Buchung über www.impfen-sh.de zur Verfügung. Hinzu kommen offenen Impfaktionen im ganzen Land. Hierzu informiert das Gesundheitsministerium ebenfalls auf www.impfen-sh.de.

Außerdem können Impfungen von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, in Krankenhäusern, bei Betriebsärztinnen und -ärzten sowie unter anderem in teilnehmenden Apotheken wahrgenommen werden.

Seit dem 24. Februar können Impftermine auch mit dem proteinbasierten Impfstoff von Novavax über www.impfen-sh.de gebucht werden. Bis heute (23.3.) wurden rund 2000 Doppeltermine gebucht und 1.683 Personen in Schleswig-Holstein haben bisher eine Erstimpfung mit diesem Impfstoff erhalten.

Hintergrund Impfstellen:

Wie mitgeteilt wird das Land den Weiterbetrieb der Impfstellen und der mobilen Teams bis zum 30. Juni inklusive der dazugehörigen internetbasierten Buchungsmöglichkeit sowie Telefonhotline in geeigneter Form sicherstellen. Dabei werden angesichts der durch die hohe Impfquote sinkenden Nachfrage und abnehmender Auslastung der Impfstellen Kapazitäten schrittweise reduziert. Dies ist auch deshalb möglich, da die Anzahl der Leistungserbringer neben dem niedergelassenen Bereich, den Krankenhäusern und den Betriebsärzten noch um weitere wie beispielsweise Apotheken oder Zahnarztpraxen erweitert worden ist.

Im Zeitraum vom 1. April 2022 bis 30. Juni 2022 werden zunächst Öffnungszeiten und Linienanzahl reduziert – immer mit der Möglichkeit, bei Bedarf wieder Linien in Stufen auszuweiten. Die Terminbuchungsmöglichkeiten werden entsprechend der Öffnungszeiten unter www.impfen-sh.de angepasst. Samstags finden weiterhin von 10.30 Uhr bis 19.30 Uhr open-house Impfaktionen in den Impfstellen statt. Aktuell sind die Impfstellen jeweils mittwochs bis samstags geöffnet.

Wie mitgeteilt laufen die Impfstellen in Brunsbüttel, Niebüll und Heiligenhafen in einem ersten Schritt Ende März aus, da diese Liegenschaften nicht über den 31. März 2022 zur Verfügung stehen und auch die Nachfrage entsprechend gesunken ist.

Dies gilt ebenso für Schönberg, Geesthacht und Alt Mölln und wurde zum Teil bereits vor Ort kommuniziert. Für den Kreis Plön wird ergänzend die Impfstelle in Preetz aufgestockt, für den Kreis Herzogtum Lauenburg entsteht eine neue Impfstelle in Schwarzenbek, in der am 6. April der Impfbetrieb aufgenommen wird. Die Impfstelle in Eutin zieht zudem am 1. April 2022 an ihren neuen Standort im Bahnhofsgebäude der Stadt Eutin um und nimmt dort am 6. April den Impfbetrieb auf. Ebenso ziehen Anfang April beide Impfstellen in Neumünster in eine neue Liegenschaft, in das ehemalige AOK-Gebäude in der Rudolf-Weißmann-Straße 12. Für die in diesen Orten bestehende Bedarfe und um weiterhin lokale Impfangebote anbieten zu können, stehen weiterhin 15 mobile Teams zur Verfügung. 

Wie ebenfalls mitgeteilt, hat das Land die Möglichkeit zur Weiterführung der Impfstellen im Zeitraum vom 1. Juli 2022 bis 31. Dezember 2022 gesichert. Das Gesundheitsministerium plant, gemeinsam mit Kreisen und kreisfreien Städten dann die Anzahl der Impfstellen auf 15 (eine pro Kreis bzw. kreisfreier Stadt) festzulegen, mit der Möglichkeit, bei Bedarf die Kapazitäten zu erhöhen. Auch die 15 mobilen Teams sollen über diesen Zeitraum hinaus aufrecht erhalten bleiben. (Weiterer Hintergrund: Presseinfo zur Pressekonferenz zu den Impfstellen, 22.02.: Medieninformationen – Gesundheitsministerium informiert: Novavax-Impfstoff in den Impfstellen / Zukunft der Impfstellen im Land / Impfbilanz in SH – schleswig-holstein.de )

Verantwortlich für diesen Pressetext: Hannah Beyer I Christian Kohl I Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Taschendiebe in Discountern

5/5 - (1 vote) Bad Segeberg (ots) – In den letzten Tagen ist es in Norderstedt zu mehreren Diebstählen von Geldbörsen innerhalb von verschiedenen Discountern gekommen. Bereits am Montag, den 21.03.2022, entwendeten Unbekannte Portmonee und Smartphone einer 62-Jährigen aus ihrem im Einkaufswagen liegenden Einkaufsbeutel, während sich die Norderstedterin der Brotauslage […]