Werbung



POL-IZ: 220214.2 Brokdorf: Telefonbetrug führte nicht zum Erfolg

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brokdorf (ots) –

Am Samstag meldete sich ein 55jähriger Brokdorfer bei der Polizei, um einen dubiosen Anruf anzuzeigen. Über Whats App erhielt dieser eine Nachricht von einer Person, die sich als dessen Tochter ausgab. Auf Nachfrage, um welches Kind es sich denn handele, antwortete der Unbekannte, dass es sich um “das älteste Kind” handele.
Noch bevor das Gespräch vertieft werden konnte, wurde der Kontakt vom Anrufer blockiert, vermutlich nachdem es nicht zu einem reibungslosen Dialog kam.
Vermutlich sollte es in dem Gespräch um einen nahen Angehörigen in Not gehen, der dringend eine Geldzahlung benötigt. Dies konnte durch kritische Nachfrage abgewendet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon:
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Barmstedt - Gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr mit Laserpointer

Bad Segeberg (ots) – Am Freitagabend, den 11.02.2022, ist es in Barmstedt und Bullenkuhlen zu gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr mit einem Laserpointer aus einem Pkw heraus gekommen, den Polizeistreifen im Rahmen der Fahndung gestellt haben. Um 20:44 Uhr meldete ein erster Zeuge die Verwendung eines Laserpointers aus einem VW […]