POL-IZ: 200306.6 Itzehoe: Falsche Microsoft-Mitarbeiter

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Innerhalb der letzten Wochen sind bei der Itzehoer Kripo wieder
vermehrt Anzeigen wegen falscher Microsoft-Mitarbeiter eingegangen. Zwar kam es
in keinem der bekannt gewordenen Fällen zu Schäden, aber dennoch möchte die
Polizei dies zum Anlass nehmen, dringend vor der nicht neuen Betrugsmasche zu
warnen.

Die Anzeigenden waren zumeist ältere Menschen, die in Itzehoe, Kellinghusen,
Glückstadt und Süderau wohnhaft waren. Sie erhielten jeweils Anrufe von
englischsprachigen Personen, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgaben und
mittels eines Online-Übersetzers ein Gespräch mit ihren Opfern führen wollten.
Ziel der telefonischen Kontaktaufnahme dürfte gewesen sein, an die persönlichen
Daten der Senioren zu gelangen oder aber direkten Zugriff auf ihre Konten zu
erhalten. In der Vergangenheit waren Täter mit dieser Masche mehrfach
erfolgreich und erbeuteten auf diesem Wege Geld oder aber benutzten die
persönlichen Daten ihrer Opfer zu missbräuchlichen Zwecken unterschiedlicher
Art.

Der sicherste Weg, sich vor der Abzocke am Telefon zu schützen, ist, das
Gespräch unverzüglich zu beenden. Microsoft und andere Unternehmen führen
niemals unaufgefordert Arbeiten an Computern durch. Sollten Sie doch einmal in
die Falle eines Gauners getappt sein, trennen Sie den Computer sofort vom Netz,
ändern Sie Ihre Passwörter und informieren Sie die Polizei.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4539617
OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wedel, Bahnhof - Polizei sucht nach einem Angriff auf einen Mann Zeugen

Bad Segeberg (ots) – Am vergangen Sonntagmorgen kam es im Bahnhofsgebäude in Wedel zu einem Angriff auf einen 37-jährigen Mann. Die Polizei sucht nun Zeugen,die Hinweise zu dem Täter geben können. Der Vorfall ereignete sich am 1. März 2020 gegen 5:45 Uhr. Zuvor war der Wedelermit der S-Bahn aus Hamburg […]