POL-IZ: 210311.5 Brunsbüttel: Verdacht der Fahrt unter Alkoholeinfluss

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brunsbüttel (ots) – Nach dem Hinweis einer Zeugin auf eine Trunkenheitsfahrt hat eine Streife am Mittwoch eine Frau an ihrer Wohnanschrift in Brunsbüttel aufgesucht und die Entnahme einer Blutprobe in die Wege geleitet. Pusten wollte die Beschuldigte nicht.

Gegen 08.00 Uhr sollte die nach Alkohol riechende 43-Jährige in dem Shop einer Tankstelle Alkohol gekauft haben und im Anschluss mit dem Wagen davongefahren sein. Beamte suchten die Verdächtige an ihrer Wohnanschrift auf. Besonders erfreut war die Dithmarscherin über das Erscheinen der Beamten nicht, räumte allerdings ein, mit dem Fahrzeug unterwegs gewesen zu sein. Einen Atemalkoholtest wollte die Frau nicht absolvieren, so dass eine Amtsanwältin die Entnahme einer Blutprobe zum Nachweis von Drogen und Alkohol anordnete. Die Beschuldigte musste die Polizisten zwecks dieser Maßnahme in ein Krankenhaus begleiten. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein der Frau, nahmen ihr die Fahrzeugschlüssel ab und fertigten eine Strafanzeige wegen der Trunkenheit im Verkehr.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210311.6 Kellinghusen: Fahrten unter Drogeneinfluss

Bewerte den post Kellinghusen (ots) – Am Mittwoch hat die Kellinghusener Polizei zwei Verkehrsteilnehmer festgestellt, die berauscht am Straßenverkehr teilgenommen haben – der eine war mit einem E-Scooter unterwegs, der andere mit einem Auto. Beide mussten sich der Entnahme von Blutproben stellen. Um 10.00 Uhr kontrollierten Beamte in der Quarnstedter […]