30 Jahre Offener Kanal Schleswig-Holstein

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – KIEL. Staatssekretär Dirk Schrödter hat die Medienkompetenz als Schlüsselqualifikation in der modernen Informationsgesellschaft bezeichnet. Sie sei Demokratiekompetenz und trage zum Funktionieren der freiheitlich-demokratischen Grundordnung bei. “Das neue Medienzeitalter verlangt dem Einzelnen immer mehr Medienkompetenz ab. Hierzu müssen wir alle Menschen befähigen, nicht nur die jungen”, sagte der Chef der Staatskanzlei heute (27. April) zum 30-jährigen Bestehen des Offenen Kanal Schleswig-Holstein (OKSH) in Kiel. Für die Landesregierung sei der OKSH ein wichtiger Partner, um die Medienbildung in Schleswig-Holstein weiter voranzubringen: “Die Digitalisierung der Gesellschaft erfordert ein hohes Maß an Medienkompetenz im Umgang mit der Technik und den Inhalten”, so Schrödter.

Das Land unterstützt den OKSH daher in diesem Jahr mit zwei Zuwendungsverträgen über insgesamt 350.000 Euro. “Bürgermedien werden immer wichtiger. Sie ermöglichen jedem und jeder das direkte mediale Mitwirken und vermitteln Medienkompetenz in allen Altersgruppen”, sagte Schrödter. Daher sei die Arbeit des OKSH so wertvoll, weil er seit drei Jahrzehnten die Angebote und Räume schaffe, um diese Kompetenzen zu erwerben: “Die Aktivitäten, die das Team hier auf die Beine stellt, sind wirklich beeindruckend.”

Schrödter dankte dem ehemaligen OKSH-Leiter Peter Willers für sein jahrzehntelanges Engagement. Sein Name werde in Schleswig-Holstein mit der Erfolgsgeschichte des Offenen Kanals verbunden bleiben: “Die ersten 30 Jahre sind für den Offenen Kanal eine Erfolgsgeschichte gewesen. Ich habe keine Zweifel, dass diese Geschichte weitergeht.”

Verantwortlich für diesen Pressetext: Peter Höver, Frank Zabel, Patrick Kraft
Foto: pixabay.com / Joe007

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220427.1 Dithmarschen: WhatsApp-Betrüger ergaunert Geld

5/5 - (1 vote) Dithmarschen (ots) – Bereits am vergangenen Donnerstag ist es einer unbekannten Person über WhatsApp gelungen, eine Frau aus Dithmarschen zu einer Überweisung von Geld zu bewegen. Der Schaden belief sich auf über zweitausend Euro. Gegen 11.25 Uhr erhielt die aus einer Gemeinde bei Burg Stammende über […]