POL-IZ: 210223.1 Büsum: Gewässerverunreinigung im Hafen von Büsum

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Büsum (ots) – Am Montag ist es im Büsumer Hafen zu einer Gewässerverunreinigung durch einen unbekannten Verursacher gekommen. Die Verschmutzung war nicht bekämpfungswürdig, die Ermittlungen zum Verursacher dauern an.

Gegen 09.25 Uhr erhielt die Wasserschutzpolizeistation Husum durch einen Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger Kenntnis von einer Gewässerverunreinigung im Büsumer Hafen. Die Verunreinigung betraf eine Fläche von circa 5m x 50m und konzentrierte sich im Bereich des Steges der DGzRS kurz vor der Schleuse. Sie bestand aus gräulichen Schlieren ohne Eigengeruch auf der Wasseroberfläche, war stark zerrissen und befand sich bereits in Auflösung. Offensichtlich war die Verunreinigung schon mehrere Stunden alt.

Die Hafenbehörde stufte die Verunreinigung als nicht bekämpfungswürdig ein.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210223.3 Brunsbüttel: Noch größerer Schaden als erwartet (siehe 210222.8)

Brunsbüttel (ots) – Nachdem ein Unbekannter der Kundin eines Supermarktes am vergangenen Samstag in Brunsbüttel das Portemonnaie entwendet hatte, musste die Geschädigte nun feststellen, dass zudem unberechtigte Abbuchungen von ihrem Konto erfolgt waren.   Nach der Anzeige wegen des Diebstahls erschien die 72-Jährige erneut bei der Polizei, weil sie festgestellt […]