Lübecker Projekt Spendenspinne nach Umzug wieder geöffnet

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Um mit Gebrauchtem Gutes zu tun und Jugendliche gleichzeitig fit für einen Job zu machen, startete vor über zwei Jahren in Lübeck das Projekt „Spendenspinne“ des Jugendaufbauwerks der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein. Nachdem das Geschäft des Projekts bis Ende August in der Dr.-Julius-Leber-Straße zu finden war, ist er jetzt wieder auf das Gelände des Jugendaufbauwerks gezogen: Ab sofort wird in der Guerickestraße 6-8 in Lübeck-Eichholz erneut Gespendetes für einen guten Zweck verkauft.

Im Projektladen veräußern angehende Verkaufshelfer und Verkäufer unter anderem gebrauchte Haushaltswaren, Bekleidung und Kinderspielzeug. Unterstützt durch Betreuer und Ausbilder der Wirtschaftsakademie trainieren die Jugendlichen damit für den Einstieg ins Berufsleben. So hat der neue Ausbildungsjahrgang beispielsweise den Laden in der Guerickestraße neu gestaltet und eingerichtet.

Zudem lernen sie das Lager zu organisieren, Waren zu präsentieren und Kunden zu beraten. Der Erlös der verkauften Waren kommt wiederum Projekten in Lübeck und Umgebung zu Gute. „Bei der ‚Spendenspinne’ gewinnt jeder der Beteiligten“, freut sich Sabine Perisic, Fachbereichsleiterin des Jugendaufbauwerks der Wirtschaftsakademie, über das erfolgreiche Projekt.

Die „Spendenspinne“ ist montags, dienstags und freitags von 9:00 – 12:00 Uhr sowie mittwochs und donnerstags von 9:00 – 15:00 Uhr geöffnet. Wer etwas spenden will, erhält nähere Informationen bei Markus Weiß vom Jugendaufbauwerk der Wirtschaftsakademie unter Tel. (04 51) 50 26 – 345 oder per E-Mail an markus.weiss@wak-sh.de.

Sven Donat • Geschäftsbereich Unternehmenskommunikation
Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH