Werbung



Aufpassen! Finanzministerium warnt vor einem falschen Betriebsprüfer in Elmshorn

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Das Finanzministerium warnt vor einem unbekannten Mann, der sich am 9. Januar 2024 Zutritt zu der Wohnung einer Privatperson verschafft hat, indem er sich unter Vorlage eines gefälschten Dienstausweises an der Eingangstür als Beamter des Finanzamtes Elmshorn ausgegeben hatte. Er wies sich dabei fälschlicherweise als Betriebsprüfer aus.

Das Finanzministerium stellt klar, dass es sich bei dem Unbekannten nicht um einen Mitarbeiter des Finanzamtes Elmshorn handelt. Die zuständige Dienststelle hat daher bereits Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieser Mann unter Verwendung eines falschen Ausweises erneut versucht, sich Zutritt zu anderen Objekten zu verschaffen. Sollten Sie sich in einer vergleichbar auffälligen Situation befinden, wenden Sie sich zu Ihrer Sicherheit gerne an das zuständige Finanzamt. Dort können Sie sich erkundigen, ob es sich tatsächlich um eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter des Finanzamtes handelt.

Alle Kontaktdaten der jeweiligen Finanzämter des Landes Schleswig-Holstein finden Sie unter www.schleswig-holstein.de/finanzaemter. Das Finanzamt Elmshorn erreichen Sie unter Tel. 04121 481-0.

Bei Täter- oder Zeugenhinweisen melden Sie sich gerne bei der örtlichen Polizei.

Bild von Karl Oss Von Eeja auf Pixabay

Nächster Beitrag

Neuer DGzRS-Botschafter ist die norddeutsche Erfolgsband „Santiano“ - Seenotretter 2023 für 3.500 Menschen auf Nord- und Ostsee im Einsatz

  (CIS-intern) –  Auf Nord- und Ostsee sind die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) im Jahr 2023 nahezu 1.940 Mal im Einsatz gewesen. Die Seenotretter haben dabei mehr als 3.500 Menschen geholfen. Damit hatten sie auf ihren Stationen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern etwas mehr Arbeit als […]