Weihnachtliche Fackelwanderungen im Wildpark Eekholt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Advent – der Begriff steht für die Zeit der Stille und Einkehr und die Freude auf ein großes Fest – Weihnachten. Die dunkle Jahreszeit, die auf die Wintersonnenwende am 21. Dezember zugeht, lässt die Natur zur Ruhe kommen und auch uns Menschen die Beschaulichkeit und Schönheit der winterlichen Landschaft bewusster wahrnehmen. Entfliehen Sie für einen Nachmittag der Geschäftigkeit der Stadt und genießen einen geruhsamen Spaziergang durch Eekholt mit seiner zauberhaften Natur mit den zahlreichen Wildtieren.

Foto: Wildpark Eekholt

Ein großer Adventskranz begrüßt alle Besucher! Auf dem Fackelrundgang durch den Wildpark werden besonders die Tiere mit einem Leckerli verwöhnt, die vom Weihnachtsmann wegen der knappen Zeit am Heiligen Abend nur kurz bedacht werden können. Dabei sind zum Beispiel die Rothirsche, Wildschweine, Fischotter und die Wölfe in ihrer neuen, 11.000 qm großen Wolfsanlage zu sehen. Alle Kinder dürfen beim Füttern helfen!

Am 2. Advent (09.12.) sind die „Eekholter Plattsnacker“ dabei! Der Fackelrundgang wird in plattdeutscher Sprache mit besinnlichen und heiteren Geschichten rund um Tiere, Natur und die Adventszeit gestaltet. Die Besucher können auch gerne eigene Geschichten auf plattdeutsch beitragen. Es wird aber auch ganz normal Hochdeutsch gesprochen!

Glühwein und Punsch gehören natürlich zu einem winterlichen Spaziergang dazu, und für den kleinen Hunger stehen schmackhafte Leckereien bereit.

Sonntag, 02.12., 09.12., 16.12. und 23.12.2012
Beginn jeweils um 15:00 Uhr

www.Wildpark-Eekholt.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Ausstellung im Kunsthaus Heide: Kunst und Kreide gehören zusammen

(CIS-intern) – Seit über einem Jahr gibt es in Deutschland Schulen ohne Tafel, Schwamm und Kreide. Kratzen und Kreidestaub gehören der Vergangenheit an, aber auch die Karikaturen der angehenden Künstler. Doch das muss nicht sein. So bietet das Kunsthaus der Brücke Dithmarschen Dienstag, den 11. Dezember 2012 ab 14 Uhr […]