POL-SE: Wedel – Zeugen nach Raub durch Jugendliche gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Samstagabend, den 29.01.2022, ist es am Fahrradunterstand des Wedeler S-Bahnhofs in der Straße Rathausplatz zu einem Raub unter Verwendung eines Messers zum Nachteil von zwei 12-Jährigen gekommen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen erreichten die beiden späteren Geschädigten gegen 18:40 Uhr mit der S-Bahn aus Hamburg kommend den Bahnhof und begaben sich zum Fahrradunterstand, um ihre Räder zu holen.

Hier wurden sie von zwei jungen Männern angesprochen und nach Geld gefragt. Als die beiden Wedeler sagten, dass sie kein Geld bei sich hätten, nahmen die Unbekannten ihnen eine schwarze Fleecejacke von Nike und eine Mütze ab.

Weiterhin hielt einer der Täter einem der Jungen ein Messer an den Hals.

Einer der 12-Jährigen rannte schließlich davon, bat einen Zeugen um Hilfe, der die Polizei informierte.

Den Tätern gelang die Flucht. Die Fahndung verlief erfolglos.

Beide sollen zwischen 16 und 19 Jahren alt, zwischen 1,75 und 1,82 Metern groß sein und könnten vom Phänotypus aus dem arabischen Raum stammen.

Der Wortführer mit dem Messer trug schwarze Sportschuhe von Nike und eine schwarze Tommy-Hilfiger-Mütze. Weiterhin war er dunkel gekleidet. Er sprach fließend deutsch.

Der zweite Unbekannte hatte lockige dunkle Haare und sprach mit starkem Akzent. Er war mit einer Jogginghose, schwarzen Schuhen und einer langen schwarzen Jacke bekleidet.

Beamte des Polizeireviers Wedel nahmen eine Strafanzeige wegen schweren Raubs auf.

Die Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen übernommen.

Die Beamten suchen Zeugen und bitten unter 04101 2020 um sachdienliche Hinweise zur Identität der Täter oder deren weiterer Fluchtrichtung.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Schenefeld (bei Hamburg) - Kontrolle im Sülldorfer Weg

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Freitagnachmittag (28.01.2022) haben Beamte der Polizeistation Schenefeld wiederholt im Sülldorfer Weg die Einhaltung des Verbots der Durchfahrt überwacht. Bedingt durch die Bauarbeiten und damit einhergehenden Verkehrsbehinderungen auf der Blankeneser Chaussee weichen Verkehrsteilnehmer vermehrt auf Nebenstrecken aus. Zwischen 14:45 und 16:00 Uhr stellten […]