POL-SE: Pinneberg – Unfallzeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Nach zwei Verkehrsunfällen am vergangenen Freitag, den 12.08.2022, im Pinneberger Stadtgebiet suchen die Ermittler nach Zeugen.

Um 11:19 Uhr befuhr ein 60-Jähriger mit seinem Opel Corsa den Wedeler Weg aus Richtung Appen-Etz kommend in Richtung Kreisverkehr Westring. Ein entgegenkommender weißer Sportwagen soll hier auf die Gegenfahrbahn geraten sein, so dass es zur anschließenden seitlichen Kollision der Fahrzeuge kam. Der Sportwagen überfuhr im Anschluss zwei Leitpfosten und setzte seine Fahrt in Richtung Appen-Etz fort.

Die aufnehmenden Polizeibeamten fanden vor Ort ein Fahrzeugteil, das zu einem Mazda-Kühlergrill gehören dürfte, vermutlich zum Modell MX-5.

Um 18:30 Uhr kam es in der Prisdorfer Straße zu einem weiteren Unfall im Begegnungsverkehr in Höhe der Schillerstraße.

Hier soll ein grüner Pkw, der aus Richtung Elmshorner Straße kommend in Richtung Westring unterwegs war, den Vorrang eines entgegenkommenden VW Phaeton missachtet haben. Der unbekannte Pkw passierte einen auf seinem Fahrstreifen parkendes Fahrzeug. Hierbei kam es zu Berührung der jeweils linken Außenspiegel mit dem entgegenkommenden Phaeton.

Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um ein älteres VW-Modell, möglicherweise einen Golf 4 in dunkelgrün gehandelt haben, der mit einem etwa 25-jährigen Fahrer mit dunklen Haaren besetzt gewesen sein soll.

Die Unfallermittler des Polizeireviers Pinneberg bitten in beiden Fällen um sachdienliche Hinweise unter 04101 2020.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220815.3 Dellstedt: Heu- und Strohballen gehen in Flammen auf

Bewerte den post Dellstedt (ots) – In der Nacht zum Sonntag sind in Dellstedt auf einem landwirtschaftlichen Betrieb hunderte von Heu- und Strohballen in Flammen aufgegangen. Die Heider Kripo hat die Ermittlungen übernommen, die Brandursache ist noch unklar. Gegen 0.50 Uhr rückten die Polizei und mehrere Freiwillige Feuerwehren zu einem […]