POL-SE: Pinneberg – Schwerer Verkehrsunfall auf LSE

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Mittwoch, den 16.11.2022, ist es auf der Landesstraße 103 in Höhe der Anschlussstelle Pinneberg-Waldenau zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw gekommen, bei dem der 37-jährige Pkw-Fahrer tödlich verletzt wurde.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr der 37-Jährige mit seinem Mazda die Landesstraße aus Richtung Pinneberg kommend in Richtung Hamburg und geriet um 17:37 Uhr aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Hier kam es trotz Gefahrenbremsung des entgegenkommenden 56-jährigen Lkw-Fahrers zum Zusammenstoß der Fahrzeuge.

Der eingeklemmte Pkw-Fahrer aus Hamburg wurde durch Ersthelfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte reanimiert und durch die eintreffende Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit, erlag aber noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Der Lkw-Fahrer aus dem Kreis Segeberg wurde leicht verletzt in ein Hamburger Krankenhaus gebracht.

An dem Pkw dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Der Lkw wurde an der Front beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte sich nach einer ersten Schätzung auf circa 15.000 Euro belaufen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe zogen die aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Pinneberg einen Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache hinzu.

Abschleppunternehmen bargen die Unfallfahrzeuge.

Die LSE blieb für die Dauer der Aufräum- und Bergungsarbeiten bis 23:20 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 221117.1 Brunsbüttel: MARPOL-Verstoß im Elbehafen

Bewerte den post Brunsbüttel (ots) – Am Mittwoch kontrollierten Beamte der Wasserschutzpolizei ein Motorschiff im Brunsbüttler Elbehafen. Trotz der Kraftstoffumstellung der Hilfsdiesel und des Boilers wurde nur die Hauptmaschine dokumentiert und berechnet. Bei der Kontrolle des Ballastwassertagebuches wurde festgestellt, dass die letzten fünf abgeschlossenen Seiten des Tagebuches (seit September) nicht […]