POL-SE: Norderstedt – Festnahme von Graffiti-Sprayern

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Am späten Montagabend (30.08.21) ist es in der Tannenhofstraße zur Festnahme von drei Tatverdächtigen nach einer Sachbeschädigung gekommen.

 

Eine Zeugin meldete gegen 22.50 Uhr drei Personen, die sich in einer Bushaltestelle verdächtig verhielten.
Mehrere Streifenwagen suchten unverzüglich den Tatort auf und konnten die drei Männer, die nicht unerheblich alkoholisiert waren, festnehmen und in der Bushaltestelle frische so genannte Tags feststellen. 

Die Beamten nahmen die Beschuldigten, ein 20-Jähriger und ein 21-Jähriger aus Quickborn, sowie ein 22-jähriger Norderstedter, mit auf die Dienststelle. 

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Polizeibeamten die drei Männer. 

Diese erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. 

Ersten Schätzungen zufolge dürfte sich der Sachschaden auf ungefähr 500 Euro belaufen. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Christian Hesse
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Experten-Bilanz der Disco-Modellprojekte: "Feiern ohne Maske und Abstand bei guter Lüftung ist möglich – für geimpfte, genesene oder getestete Gäste"

(CIS-intern) – Ein Disco-Besuch in Pandemiezeiten ist möglich und sicher machbar – wenn auch mit deutlich erhöhtem Aufwand. Gute Lüftungsanlagen und ein strenges Testregime verhindern Ansteckungen auf der Tanzfläche. Das ist das Fazit der wissenschaftlichen Begleitung der Disco-Modellproj ekte, für die heute (31. August) Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz gemeinsam mit […]