POL-SE: Kreis Pinneberg – Polizei weist erneut auf neues Versicherungsjahr für E-Scooter und Mofas hin

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Seit dem 01. März 2022 gilt das neue Versicherungsjahr unter anderem für E-Scooter und Mofas. Erfahrungsgemäß vergessen viele Verkehrsteilnehmer sich rechtzeitig zum 01. März ein neues Kennzeichen bei ihrer Versicherung zu kaufen und begehen somit eine Straftat, wenn sie mit dem abgelaufenen Kennzeichen am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen.

Bereits am 02.03.2022 hatte die Polizei auf den Beginn des neuen Versicherungsjahres hingewiesen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/5160170

Allein der Verkehrsüberwachungsdienst des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn hat im März 2022 in diesem Zusammenhang 18 Strafanzeigen aufgrund des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Überwiegend waren E-Scooter bzw. deren Fahrerinnen und Fahrer betroffen.

Das Versicherungsjahr für Kleinkrafträder wie Mopeds, Mofas, Mokicks sowie Roller bis zu einer Höchstgeschwindigkeit bis zu 45 km/h und höchstens bis zu 50 ccm Hubraum beginnt immer am 01. März. Die Aufzählung ist nicht abschließend.

Auch E-Scooter (Elektrokleinstfahrzeuge) benötigen ein entsprechendes Versicherungskennzeichen bzw. eine Versicherungsplakette.

Für das aktuelle Versicherungsjahr 2022 ist die Plakette bzw. die Kennzeichenschrift grün, für 2023 schwarz und für 2024 blau. Die Reihenfolge ist fortlaufend.

Einige Nutzer vergessen, den nur für ein Jahr gültigen Versicherungsschutz zu erneuern bzw. ist ihnen das Erfordernis einer Kfz-Haftpflichtversicherung oft nicht bewusst.

Das Fahren ohne einen aktuellen Versicherungsschutz ist eine Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz, die mit bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe geahndet werden kann. Sowohl der Fahrer als auch der Halter können sich strafbar machen.

Bei einem Unfall können hohe Schadensforderungen die Folge sein.

Die Landespolizei Schleswig-Holstein hat auf ihrer Internetpräsenz einen Flyer mit den wichtigsten Regeln bei der Nutzung von E-Scootern zur Verfügung gestellt:

https://t1p.de/w95h

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220404.5 Itzehoe: Diebstahl während des Einkaufs

Bewerte den post Itzehoe (ots) – Wieder einmal hat ein Dieb einen Senior während des Einkaufens in einem Itzehoer Supermarkt bestohlen. Der Täter blieb völlig unbemerkt, er erbeutete unter anderem 260 Euro Bargeld. Am Freitag hielt sich der Geschädigte von 11.30 Uhr bis 12.15 Uhr bei Aldi am Langen Peter […]