POL-SE: Heist/ B 431 – Schwerer Verkehrsunfall

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Am Donnerstagabend (25.11.2021) ist es um 18:09 Uhr auf der Bundesstraße 431 zu einem folgeschweren Verkehrsunfall gekommen.

Ein 66-jähriger Fahrzeugführer aus Wedel befuhr mit seinem Citroen die Wedeler Chaussee aus Richtung Holm in Richtung Moorrege.
Aus bislang noch unbekannten Gründen lenkte der Wedeler in Höhe des Hochmoorweges sein Fahrzeug in den Gegenverkehr und stieß mit dem VW eines entgegenkommenden 41-jährigen Fahrzeugführers aus Uetersen zusammen.

In dem Citroen befanden sich insgesamt vier Personen. Die 57-jährige Beifahrerin aus Wedel wurde lebensgefährlich verletzt, der 66-jährige Fahrer sowie ein 7- und 3-jähriger Junge hingegen nur leicht.

Der 41-jährige Fahrzeugführer aus Uetersen wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Die verletzten Insassen wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Zu dem Gesundheitszustand der Beifahrerin und des Schwerverletzten liegen aktuell keine Erkenntnisse vor.

Die Unfallstelle musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.
Das Polizeirevier Uetersen hat noch am gestrigen Tage die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens und zur Erstellung eines technischen Gutachtens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe ein Sachverständiger beauftragt und zur Hilfe herangezogen. Die Unfallfahrzeuge wurden vor Ort beschlagnahmt.

Nach vorsichtiger Einschätzung dürfte an den beiden Fahrzeugen ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kreis Segeberg - Polizei stoppt Trunkenheitsfahrten

Bad Segeberg (ots) – Gleich mehrere Trunkenheitsfahrten wurden am gestrigen Donnerstag, den 25. November, durch Beamte der Polizei Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg unterbunden. In allen Fällen wurden Strafverfahren wegen der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Bereits gegen 07:40 Uhr wurden eine Polizeistreife nach Kaltenkirchen in die Kieler Straße entsandt, da auf dem […]