POL-SE: Halstenbek – Besonders schwerer Fall des Diebstahls und Vandalismus im Kirchenschiff – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Freitag (08.04.2022) ist es in den Längsräumen einer Kirche in der Friedrichstraße zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls und einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung gekommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen rissen Unbekannte eine Seite einer Altar-Bibel heraus und verbrannten diese Seite im Kirchenschiff.
Des Weiteren wurde Sand im Andachtsraum verstreut und eine große Andachtskerze am Altar beschädigt sowie mehrere Metallziffern der “Liederanzeige” entwendet.

Zur konkreten Schadenshöhe können noch keine Angaben getätigt werden.

Die Tatzeit dürfte am Freitag, 08.04.2022, zwischen 15:40 Uhr und 18:00 Uhr liegen.

Das Polizeirevier in Rellingen hat die Ermittlungen aufgrund einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung und des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen und sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen beim Betreten oder der Tatausführung beobachtet haben.

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04101 – 498 – 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220411.6 Kellinghusen/Lunden: Betrugsmasche über Whats App

Bewerte den post Kellinghusen/Lunden (ots) – Betrüger, die sich als Tochter oder Sohn ausgeben, kontaktieren ihre Opfer stets mit fremder Handynummer. Es wird vorgegeben das alte Handy sei kaputt oder man habe eine neue Nummer. Immer geht es um Geldnöte und Überweisungen auf unbekannte Konten. Am Freitag erhielt eine 55jährige […]