POL-SE: Elmshorn. Polizei ahndet Geschwindigkeitsverstöße auf der Geschwister-Scholl-Straße

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 11.05.2021 haben Beamte vom Polizeirevier Elmshorn eine Nissan-Fahrerin gestoppt, der mit 53 km/h auf der innerörtlichen Geschwister-Scholl-Straße unterwegs war.

Erlaubt sind dort 30 km/h. Die 32jährige Elmshornerin war mit ihrem Pkw Typ Micra, an der Einmündung zur Julius-Leber-Straße von den Beamten mit einer Laserpistole gemessen und später angehalten worden.

Die Frau hat nun mit einem Eintrag in das Fahreignungsregister (1 Punkt) und einer Geldbuße in Höhe von 80 EUR zu rechnen.

In der etwa eineinhalbstündigen Kontrollzeit (14.45 Uhr bis 16.15 Uhr) wurden die Geschwindigkeiten von etwa 200 Fahrzeugen gemessen, die festgestellten 15 weiteren Verstöße wurden mit Verwarnungsgeldern sanktioniert.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wedel. Betrunkener Mann schubst 10jährigen Radfahrer - Polizei fragt nach Hinweisen

Bad Segeberg (ots) – Bereits am Samstag (08.05.2021), gegen 15:35 Uhr, kam es in der Mühlenstraße (Wedel) gegenüber der Eisdiele zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines Kindes. Der männliche Täter kam dem 10jährigen Kind radfahrend auf dem Gehweg entgegen und schubste das dort mit seinem Rad wartende Opfer ohne erkennbaren […]