POL-SE: Barmstedt – Radfahrer von Pkw erfasst

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Donnerstagnachmittag (08.07.2021) ist es in der Günther-Kuhlke-Straße in Barmstedt zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Pkw einen Radfahrer erfasst hat. Der Radfahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

 

Nach bisherigen Erkenntnissen beabsichtigte eine 77-Jährige um 15:40 Uhr mit einem Hyundai vom Parkplatz eines Textilmarktes nach links in die Günther-Kuhlke-Straße in Richtung Kuhberg einzufahren. 

Die Fahrerin wollte nach eigener Ausage einen 58-jährigen Fahrradfahrer passieren lassen, beabsichtigte die Bremse zu treten und geriet auf das Gaspedal. Daraufhin erfasste der Pkw den Radfahrer, der unter das Fahrzeug geriet. Im weiteren Verlauf prallte der Hyundai gegen einen Baum. 

Kameraden der Feuerwehr bargen den unter dem Pkw befindlichen Schwerverletzten.
Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in ein Krankenhaus nach Hamburg. Es besteht Lebensgefahr. Die Fahrerin des Hyundai zog sich leichte Verletzungen zu. 

Der Spurenlage nach dürfte der Radfahrer aus Richtung Kuhberg kommend in Richtung Holstenring gefahren sein. 

Beide Beteiligte kommen aus dem Barmstedter Umland. 

Beamte der Polizeistation Barmstedt nahmen den Unfall auf und zogen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe einen Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache hinzu. 

Der Pkw wurde abgeschleppt. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210709.1 Brunsbüttel: Eigentümer eines Kinderfahrrades gesucht

Brunsbüttel (ots) – Bei der Polizei in Brunsbüttel ist am Donnerstagabend ein kleines Kinderfahrrad von einem 12-jährigen Finder abgegeben worden. Das ungesicherte, niedliche Fahrrad mit einem bekannten Tiermotiv stand, so laut Aussage des jungen Finders, auf dem Gehweg in der Schoofstraße in Höhe der Hausnummer 1. Es ist zu vermuten, […]