POL-SE: Bad Segeberg, Bahnhofstraße – Eine Person schwer verletzt nach Auffahrunfall

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – Am 20. Februar 2020, gegen 07:30 Uhr, kam es auf der
Bahnhofstraße in Bad Segeberg, kurz vor dem Übergang zur BAB 20, auf
regenfeuchter Fahrbahn zu einem Unfall zwischen drei Autos. Hierbei wurde einer
der Fahrer leicht, ein weiterer schwer verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr im Bereich der dortigen Ampelanlage ein
23-jähriger Bad Segeberger mit einem Peugeot in das Heck eines vor ihm fahrenden
Audis. Dieser wiederrum stieß gegen den davor befindlichen Suzuki eines
21-jährigen Fahrers aus dem Segeberger Umland.

Beamte des Polizeireviers Bad Segeberg führten die Unfallaufnahme vor Ort durch
und ermitteln jetzt die Ursache für den Zusammenstoß.

Der Fahrer des Audi, ein 47 Jahre alter Mann aus Bad Segeberg, wurde durch den
Aufprall schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des
Peugeot erlitt leichte Verletzungen. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand
ein Gesamtschaden von etwa 9000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Marc Ziehmer
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: Marc.Ziehmer@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4525761
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Verkehrskontrollen im Stadtgebiet

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am 19. Februar 2020 führten Beamte des Polizeireviers Elmshorn eine schwerpunktmäßige Geschwindigkeitsüberwachung in der Westerstraße durch. In der Zeit von 12:30 – 13:30 Uhr wurden hierbei etwa 60 Fahrzeuge gemessen, von denen 14 mit bis zu 22 km/h zu schnell unterwegs waren. Ein […]