POL-SE: Bad Segeberg (A 21) – Geschwindigkeitskontrollen auf A 21

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – Am 30.05.2020 führte der Autobahndienst des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberg mit einem zivilen Videowagen Geschwindigkeitskontrollen auf der Autobahn 21 durch.

Hierbei stellten die Beamten im Laufe des Nachmittags mehrere Verstöße fest.

Zu den negativen Rekorden zählte unter anderem ein Verkehrsteilnehmer, der seinen Pkw auf der Richtungsfahrbahn Hamburg zwischen den Anschlussstellen Bad Segeberg Süd und Leezen mit vorwerfbaren 162 km/h geführt hat, erlaubt sind hier maximal 100 km/h.

Ihn erwarten zwei Monate Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 440EUR Geldbuße.

Übertroffen wurde er allerdings von einem Fahrzeugführer einer hochmotorisierten Limousine, der auf demselben Streckenabschnitt mit einer Geschwindigkeit von annähernd 250 km/h unterwegs war.

Die Beamten stoppten den Wagen schließlich in Bebensee. Gegen den polnischen Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet, 800 Euro Sicherheitsleistung einbehalten sowie sein Führerschein vor Ort beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4610826 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Samstagabend (30.05.2020) ist es im Fahltskamp in Pinneberg zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gekommen. Kurz vor 21 Uhr erreichte die Rettungskräfte die Nachricht über eine mögliche CO-Vergiftung von mehreren Personen in einer Shisha-Bar. Bei Eintreffen der Polizei hielten sich keine […]