POL-SE: A 20 (Geschendorf – Bad Segeberg) – Sprinter mit acht Insassen verunfallt – zwei Schwerverletzte

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Heute Morgen (29.07.2022) ist es auf der Autobahn 20 zwischen Geschendorf und Bad Segeberg zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein mit acht Personen besetzter Mercedes Sprinter alleinbeteiligt verunfallt ist und zwei Insassen schwer verletzte wurden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen kam das Fahrzeug aus Litauen um 04:04 Uhr aus bislang unbekannter Ursache im Bereich der Verschwenkung zur B 206 nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr die Böschung hinab und kam auf der Fahrerseite zum Liegen.

Zwei 56-jährige Frauen verletzten sich schwer und wurden durch Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Beim 33-jährigen Fahrer ergab sich der Verdacht der Drogenbeeinflussung. Ein Vortest reagierte positiv. Zudem besteht der Verdacht der Übermündung.

Die den Unfall aufnehmenden Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg ordneten die Entnahme einer Blutprobe an, die durch einen Arzt entnommen wurde.

Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Der Fahrer und die weiteren Insassen blieben unverletzt.

Eine Person musste durch die Feuerwehr aus dem Transporter gerettet werden. Ein Abschleppunternehmen barg den Unfallwagen.

Die Vollsperrung in Richtung Bad Segeberg dauerte bis 07:16 Uhr an.

Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Geschendorf abgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Bad Segeberg - Trickdiebstahl durch falsche Wasserwerksmitarbeiter

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Donnerstagnachmittag (28.07.2022) ist es in der Kurhausstraße in Bad Segeberg zwischen Schillerstraße und Karl-Storch-Straße zum Trickdiebstahl durch falsche Wasserableser zum Nachteil eines älteren Ehepaares gekommen. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen erschienen zwei Männer um 15:15 Uhr unangekündigt bei dem lebensälteren Ehepaar […]