POL-IZ: 220722.4 Brunsbüttel: Gewässerverunreinigung im Binnenhafen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brunsbüttel (ots) –

Am 22.07.2022 um 04:30 Uhr wurde im Bereich Binnenhafen Brunsbüttel eine Gewässerverunreinigung erkannt. Von der Schleuse Brunsbüttel, bis zur Fährstelle Ostermoor war der gesamte Ufersaum stellenweise silbrig schillernd. Eine stärkere Verschmutzung wurde im Bereich der Fährbucht Ostermoor festgestellt. Dort waberte ein ca. 2 m breiter Verunreinigungsteppich einer rötlichen, ölartigen Flüssigkeit auf einer Uferlänge von ca. 60 Metern. Ein stechender Dieselgeruch war wahrnehmbar. Der Fährverkehr wurde eingestellt.
Das LKN-SH erschien vor Ort und stufte die Verunreinigung als bekämpfungswürdig ein. Gewässerproben wurden entnommen.
Die Feuerwehr Brunsbüttel war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz und brachte im Bereich der Fährstelle eine keilförmige Ölsperre aus, um die Verunreinigung, windgetrieben einzufangen. Aufgrund der Größe der Verunreinigung und der beginnenden Auflösung der Substanz wurden keine weiteren Maßnahmen getroffen.
Nach dem Einsatz der Feuerwehr Brunsbüttel wurde der Fährverkehr gegen 07:00 Uhr wieder aufgenommen.
Vor Ort konnte kein Verursacher festgetellt werden, die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220722.6 Itzehoe: Jugendliche machen Spritztour ohne Führerschein

Bewerte den post Itzehoe (ots) – Am Mittwoch um 20:35 Uhr endete die Spritztour von drei Jugendlichen aus Ottenbüttel in einer Verkehrskontrolle in der Hafenstraße. Ein 16jähriger nutze die Urlaubsabwesenheit der Eltern, damit sein 17jähriger Freund das Fahrzeug in Begleitung einer weiteren 16jährigen Jugendlichen bewegen konnte. Die Fahrt startete in […]