POL-IZ: 220601.1 Brunsbüttel: Telefonbetrüger waren erfolglos

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brunsbüttel (ots) –

Am Donnerstag haben Telefonbetrüger vermehrt Menschen in Brunsbüttel kontaktiert und versucht, mit Hilfe einer unwahren Geschichte Geld von ihren Opfern zu erlangen. Alle Betroffenen reagierten richtig, so dass die Täter nach bisherigen Erkenntnissen leer ausgingen.

Gestern meldeten sich bei der Polizei in Brunsbüttel einige ältere und besorgte Bürgerinnen und Bürger, die den Anruf einer angeblichen Glücksspielhotline erhalten hatten. Angeblich sollten die Senioren ein Glücksspielabonnement abgeschlossen haben, weshalb nun Kosten fällig seien. Eine Kündigung des Abos sei erst nach drei Monaten möglich, bis dahin sei die Zahlung von 80 Euro erforderlich. Ausnahmslos reagierten alle Angerufenen richtig und gaben an, die Polizei informieren oder sich vor einer Zahlung mit Angehörigen beraten zu wollen. Nach der Erwähnung von Polizei oder Familie legten die Gauner jeweils auf, Schäden entstanden keine.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Unfall im Kreisverkehr - Polizei sucht Zeugen

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Dienstag (28.06.2022) ist es im Kreisverkehr der Ulzburger Straße/ Marommer Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen.Eine Unfallbeteiligte entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 62-jähiger Norderstedter mit seinem Fahrrad den Kreisverkehr der Marommer Straße aus Richtung Hamburg […]