POL-IZ: 210525.2 Itzehoe: Giftköder ausgelegt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Itzehoe (ots) – Bereits in der vergangenen Woche haben Passanten in einer Itzehoer Kleingartenanlage einen mit einer Tablette präparierten Köder entdeckt – gedacht war das Objekt vermutlich für Hunde. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Person geben können, die das giftige Leckerchen ausgelegt hat.

 

Am 19. Mai 2021 fanden Spaziergänger in den Abendstunden in der Gartenanlage Klosterbrunnen in der Straße Klosterbrunnen eine Minisalami, die mit einer weißen Tablette gespickt war. Worum er sich bei der Tablette handelte, ist bisher unklar. Vermutlich war die Wurst von Hundehassern ausgelegt worden, um deinem Tier, das das Fleischteil aufnimmt, zu schaden. Die Finder nahmen den Köder erst einmal mit, eine spätere Absuche des Bereichs nach weiteren Lebensmitteln verlief negativ. 

Warnhinweise an die Pächter der Parzellen erfolgten bereits. Dennoch sollten Spaziergänger und Eltern von Kindern insbesondere in dem Gartengelände sorgsam darauf achten, war die Kids und Vierbeiner vom Boden aufsammeln. 

Hinweise auf diejenigen, die die Köder ausgelegt haben, nimmt die Polizei in Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020 entgegen. 

Merle Neufeld 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210525.3 Weddingstedt: Autofahrer mit mehr als zwei Promille unterwegs

Weddingstedt (ots) – Montagnachmittag hat eine Streife in Weddingstedt einen Autofahrer kontrolliert, der unter dem erheblichen Einfluss von Alkohol stand. Er musste sich der Entnahme einer Blutprobe stellen. Gegen 16.45 Uhr waren Beamte auf der Kreisstraße 77 aus Richtung Borgholz kommend in Richtung Wesseln unterwegs. Vor dem Streifenwagen bewegte sich […]