POL-IZ: 210330.3 Brunsbüttel: Dalbenanfahrung in Brunsbüttel

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Brunsbüttel (ots) – In der Nacht zu heute ist ein Frachtschiff während des Ansteuerns der Schleusenanlage Brunsbüttel mit einem Dalben kollidiert. Der Dalben blieb dabei unversehrt, an dem Schiff entstanden einige Schäden.

 

Um 01.33 Uhr lief das Frachtschiff “ATHOS”, Flagge Antigua und Barbuda, in den Alten Vorhafen der Schleusenanlage Brunsbüttel von der Elbe kommend ein. Während des Ansteuerns der Schleusenanlage kollidierte der Bug des Fahrzeugs frontal mit einem Dalben der Mole 2. Hierbei wurde der Vorsteven in zwei Meter Höhe über der Wasserlinie beschädigt, zu Schäden am Unterwasserschiff dürfte es ebenfalls gekommen sein. Eine eingehende Begutachtung des Frachters erfolgt heute. Ein technischer Defekt hat nach derzeitigen Erkenntnissen nicht vorgelegen. 

Personen kamen nicht zu Schaden. Bis zur Klassenbestätigung sprach die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft ein Weiterfahrverbot aus. Das Frachtschiff verblieb an den Bahnhofsdalben im Nord-Ostsee-Kanal. Die Ermittlungen dauern an. 

Merle Neufeld 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210330.4 Oldendorf: Einbruch in Vereinsheim

Oldendorf (ots) – Am vergangenen Wochenende ist es in Oldendorf zu einem Einbruch in ein Vereinsheim gekommen. Die Täter entwendeten Elektronikartikel, die Polizei sucht nun nach Zeugen. Im Zeitraum von Freitag, 17.00 Uhr, bis Montag, 17.20 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam über eine Tür Zutritt zu dem Vereinsheim im Haferkamp. […]