POL-IZ: 200313.3 Barlt: Erneute Trunkenheitsfahrt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Barlt (ots) – Am Donnerstag hat eine Streife einen Mann aus dem Verkehr gezogen, der betrunken mit einem Auto in Barlt unterwegs gewesen ist. Seinen Führerschein hat der Beschuldigte bereits 2018 wegen desselben Delikts abgeben müssen.

 

Um 16.15 Uhr unterzogen Beamte einen Autofahrer im Lehjenweg einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie bei dem 53-Jährigen erheblichen Atemalkoholgeruch fest. Ein von dem Mann absolvierter Atemalkoholtest lieferte ein Ergebnis von 2,56 Promille, worauf die Einsatzkräfte die Entnahme einer Blutprobe anordneten. Im Zuge von Ermittlungen stellten sie fest, dass dem Beschuldigten bereits 2018 die Fahrerlaubnis wegen einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden war. Daher wird sich der Dithmarscher nicht nur wegen der Trunkenheit im Verkehr, sondern zudem wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. 

Merle Neufeld 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4546659 OTS: Polizeidirektion Itzehoe 

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Schleswig-Holstein: Ab Samstag müssen Clubs, Discos, Kinos usw. schließen - Auch Einschränkungen für Restaurants

(CIS-intern) – In verschiedenen Medien sowie im NDR wird derzeit berichtet, dass ab Samstag, d. 14.3.2020 alle öffentlichen Veranstaltungen verboten werden. Clubs, Diskotheken, Kinos, Fitnessstudios, Theater, Volkshochschulen und Schwimmbäder müssen geschlossen werden. Diesen Beschluss bestätigte Ministerpräsident Daniel Günther in einem abendlichen TV-Interview auf NDR 3. Der Besuch von Bars und […]