Werbung



Feiertag im Nordosten – Zum Internationalen Frauentag nach Mecklenburg-Vorpommern

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Der 8. März ist erstmals gesetzlicher Feiertag im Nordosten / 64 Prozent aller Urlauber zwischen Ostseeküste und Seenplatte sind Frauen
Das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern ist besonders bei Frauen beliebt: Nach Angaben des Marktforschungsinstitutes Growth from Knowledge (GfK) waren im Jahr 2021 64 Prozent aller Gäste im Nordosten weiblich. Ab diesem Jahr ist der 8. März erstmals gesetzlicher Feiertag. Neben Berlin ist Mecklenburg-Vorpommern damit das einzige Bundesland, das damit ein ausdrückliches Zeichen für die Gleichstellung der Geschlechter setzt. Anlässlich des Tages gibt es zwischen Ostseeküste und Seenplatte zahlreiche Angebote, angefangen bei Lesungen über Wanderungen bis zu Kabarett-Darbietungen. Im Folgenden eine Auswahl an Offerten. Weitere Tipps sowohl zum Internationalen Frauentag als auch darüber hinaus finden sich unter www.auf-nach-mv.de.

25. Frauen- und Familienwoche in Bad Doberan
In Bad Doberan an der Mecklenburgischen Ostseeküste, die einst von der Reiseredaktion der GEO.de zu einer der zehn schönsten Kleinstädte Europas gewählt wurde, wird vom 3. bis 12. März 2023 die 25. Frauen- und Familienwoche mit zahlreichen Veranstaltungen durchgeführt. Eröffnet wird die Themenreihe am 3. März um 10:00 Uhr im Kornhaus durch Jochen Arenz, Bürgermeister der Stadt, und Christin Haase, Gleichstellungsbeauftragte in Bad Doberan. Zum Internationalen Frauentag am 8. März wird im Kamp-Theater der französische Dokumentarfilm „Woman – 2000 Frauen. 50 Länder. 1 Stimme“ aus dem Jahr 2020 gezeigt, ein Film über Emotionen, Träume und Hoffnungen, der die Stärke der Frauen unterstreicht und ein Bild davon zeichnet, was es bedeutet, in der heutigen Welt eine Frau zu sein. Unter www.bad-doberan-heiligendamm.de findet sich das vollständige Programm.
Weitere Informationen: www.bad-doberan-heiligendamm.de

Kabarett „Die Sieben Waffen einer Frau“ in Zingst und Graal-Müritz
Mit ihrem neuen Programm „Die Sieben Waffen einer Frau“ tritt die Kabarettistin und Schauspielern Andrea Kulka rund um den Internationalen Frauentag gleich zweimal im Nordosten auf. Das erste Mal können Interessierte das Stück, in dem auf humoristische Weise gezeigt wird, mit welchen Mitteln sich Frauen in der Männerwelt durchsetzen können, am 7. März um 19:00 Uhr im Hotel Vier Jahreszeiten in Zingst sehen. Am 8. März um 19:00 Uhr wird das Kabarett im Haus des Gastes in Graal-Müritz aufgeführt. Karten können unter www.ostseeferien.de und www.zingst.de sowie an den jeweiligen Abendkassen erworben werden.
Weitere Informationen: www.zingst.de, www.ostseeferien.de

Ein Hotel exklusiv für Frauen im Ostseebad Nienhagen
Das Haus am Meer in Nienhagen an der Mecklenburgischen Ostseeküste hat eine Besonderheit: Hier können nur Frauen einen Urlaub buchen. „Wir möchten Frauen durch unser Angebot die Möglichkeit bieten, ihren Urlaub in entspannter Atmosphäre und netter Gesellschaft zu erleben“, erklärt Hotelinhaberin Dr. Hildegard Benning. Seit der Eröffnung der Hauses im Jahr 2006, das laut Betreiberin das einzige Frauenhotel im Nordosten ist, können Besucherinnen hier eine unbeschwerte Auszeit genießen. Die Zimmer im Haupthaus sind zwar erst ab dem 26. März buchbar, aber für die Zeit rund um den 8. März können die Bungalows für 70 bis 75 Euro pro Nacht reserviert werden. Darüber hinaus verfügt das Frauenhotel über eine hoteleigene Yacht, auf der während der Saison einmal pro Woche eine Ausfahrt entlang der Mecklenburgischen Ostseeküste angeboten wird. 
Weitere Informationen: www.hausammeer-nienhagen.de

Ostseebad Binz: „Komische Nacht. Von Frauen für Frauen“ im neuen Restaurant „Clara + Jo“
Unter dem Titel „Komische Nacht. Von Frauen für Frauen“ wird im Restaurant „Clara + Jo“ im Ostseebad Binz auf Deutschlands größter Insel Rügen am 8. März ab 19:30 Uhr ein Comedy-Marathon veranstaltet. Unterhalten wird das Publikum durch die Komikerinnen Jeannine Michaelsen, Alicja Heldt und Shari Litt. Mit der Binzer Bucht Card können die Tickets für je 18 Euro vorab unter www.binzer-bucht.de, www.claraundjo.de oder in den Besucherzentren des Ostseebades erworben werden. Das Restaurant „Clara + Jo“ wurde Ende 2022 im historischen Kleinbahnhofgebäude an der Schmalspurstrecke der Dampfeisenbahn „Rasender Roland“ eröffnet. In dem neuen Restaurant, dessen Macher die Küche des Hauses als fein, authentisch und regional bezeichnen, finden im Innenbereich bis zu 45 Gäste und auf der Terrasse bis zu 80 Gäste Platz.
Weitere Informationen: www.binzer-bucht.de, www.claraundjo.de

„Die unerzählte Geschichte. Wie Frauen die moderne Welt erschufen – und warum wir sie nicht kennen“ – Lesung mit Vera Weidenbach in Schwerin
In der Stadtbibliothek der Landeshauptstadt Schwerin liest am 7. März von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr die Autorin und ZEIT-Journalistin Vera Weidenbach anlässlich des Internationalen Frauentages aus ihrem neuesten Buch „Die unerzählte Geschichte. Wie Frauen die moderne Welt erschufen – und warum wir sie nicht kennen“. Darin hebt die 1990 geborene Autorin anhand von 40 Beispielen das Wirken von Frauen in Politik, Wissenschaft und Kultur hervor. Unter www.schwerin.de können Interessierte Tickets für sechs Euro pro Person erwerben. An der Abendkasse zahlen Gäste acht Euro pro Karte.
Weitere Informationen: www.schwerin.de

Frauentagswanderung in Wismar
Am 8. März wird in der Gemeinde Blowatz nördlich der Hansestadt Wismar eine sechsstündige Frauentagswanderung angeboten. Los geht der Rundgang um 10:00 Uhr vor dem Bekleidungsgeschäft von Martina Weiß, der Anbieterin der Tour, am Heidekaten 1b. Auf dem Programm stehen unter anderem die Erkundung der umliegenden Natur, ein Picknick im Wald sowie Kaffee und Kuchen vor einem Lehmofen am Ende der Tour. Tickets können für 30 Euro pro Person per E-Mail unter filzmode.m.weiss@gmail.com sowie auf der Seite der Tourismuszentrale Wismar unter www.wismar.de bestellt werden.
Weitere Informationen: www.wismar.de, www.m-art-filz.de

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Foto: TMV/Lehnert 

Nächster Beitrag

„Schleswig-Holstein hilft, fühlt und trauert mit“: Ministerpräsident Günther ruft zu langfristiger Hilfe für die Erdbebenopfer auf

(CIS-intern) – KIEL. Ministerpräsident Daniel Günther hat zu langfristiger Unterstützung für die Erdbebenopfer in der Türkei und in Syrien aufgerufen. „Die internationale Hilfe ist in beeindruckendem Ausmaß angelaufen. Auch Kräfte aus Schleswig-Holstein von DRK, THW sowie Privatleute helfen vor Ort, wofür wir sehr dankbar sind“, sagte Günther heute (22. Februar) […]