Schleswig – Landestheater mit eigenem Programm beim Weinfest im Stadtmuseum

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Das Schleswig-Holsteinische Landestheater präsentiert sich beim 2. Weinfest im Stadtmuseum in Schleswig am 1. Juni 2012 mit einem umfangreichen und ansprechenden Programm. Auf der Kulturbühne im Innenhof des Stadtmuseums wird sich eine illustre Anzahl von Künstlern des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters einfinden, um den Weinfest-Besuchern in vier Abteilungen “mit Gesang die Zeit zu kürzen”. 

Logo: Stadt Schleswig

Generalintendant Peter Grisebach präsentiert zur Eröffnung gegen 18.30 Uhr Brigitte Bayer, Per Bach Nissen, Junghwan Choi, Ansgar Hüning und Janos Jabuldakis, alle Mitglieder des Opern-Ensembles, mit “klassischen Trinkliedern” der Opernliteratur: Mozarts “Champagnerarie” wird hier ebenso erklingen wie “Viva il vino spumante” oder “Als Büblein klein an der Mutterbrust…”

Im 2. Teil gegen 19.40 Uhr gibt sich die Opernabteilung mit “Trink, Brüderlein, trink”, dem “Chianti-” oder “Schwips-Lied” schon etwas “volkstümlicher”, denn es gibt kein Happy-End, “Solang nicht die Hose am Kronleuchter hängt”. 
 
Zu tief ins Weinglas blickt, wer vergessen will: „Arbeit, die Leiden schafft“ und offensichtlich zu wenig einbringt, behandeln Katrin Schlomm, Michael Kientzle und Nicolas Menze in ihren satirisch-musikalischen Liederprogramm. Die Schauspielcrew versucht gegen 20.40 Uhr der Misere per “Banküberfall” zu entkommen, den schließlich: “Ich wär’ so gerne Millionär” und damit unabhängig, um gefahrlos zu gestehen: “Ich lieb’ dich mehr als Geld”.

Zum Abschluss des Landestheater-Programms gegen 21.40 Uhr beschäftigen sich Wiebke Wackermann, Johannes Fast und Uwe Kramer in ihrem schon fast “legendären Programm” mit „Liebe, Tod und Leidenschaft“. Musikalisch begleitet von Dietrich Bartsch geht es “im Groben” um die mögliche Beseitigung unmöglicher, weil unliebsamgewordener  Partner, also um ein Thema, dass einem nach drei bis fünf “Glaserln” Wein schon mal durch den Kopf gehen kann.

Ein Besuch beim Weinfest kann sich also durchaus lohnen, durch: gute Getränke – gute Unterhaltung & vielleicht “gute Tipps”.

www.schleswig.de

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://www.nordostseemagazine.de – Nord-Ostsee-Magazine – Vielen Dank!