Regenreicher Sommer beschert Eutiner Festspielen dickes Minus

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Foto: pixabay.com / geralt(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Die diesjährige Spielzeit der Eutiner Festspiele mit einer Aufführung der Oper „Carmen“ am vergangenen Sonnabend zuende gegangen. Der regenreiche Sommer hat der Neuen Eutiner Festspielgesellschaft ein dickes Minus beschert Von 21 Vorstellungen waren nur fünf vollkommen trocken. So ist das Mindestziel von 24 500 verkauften Karten um glatte 2000 verfehlt worden. Wie der NDR errechnet hat, bedeutet das ein Minus von 60. 000 Euro.

Foto: pixabay.com / geralt

Ein glatter Reinfall war die Wiederaufnahme der Operette „Der Vogelhändler“ Dieses Angebot richtete sich – auch mit den Anfangzeiten – vornehmlich an Besucher der Landesgartenschau. Und ist nicht angenommen worden. Wie überhaupt die Landesgartenschau mit den Absperrungen und ihrem aufwändigen Kulturprogramm der Sommeroper nicht gut getan hat.

Eine Aufführung des „Vogelhändler“ ist schon im Vorwege abgesagt worden. Ebenso der geplante Movie-Abend. Für den hat sich nach dem Bekanntwerden kostenloser Filmabende am Strand niemand mehr interessiert.

Endgültig abgerechnet soll nach Jahresschluss werden. Für 2017 ist als Neuinszenierung „Die Fledermaus“ geplant. Über das Sujet der zweiten Produktion wird jetzt nachgedacht.

Nächster Beitrag

Regionalzeitungen und Medien wichtigste Quelle für lokale News im Web

0.0 00 (CIS-intern) – Regionalzeitungen sind im Internet die wichtigste Informationsquelle für lokale Nachrichten. Gut ein Viertel (28 Prozent) der Internetnutzer informiert sich in den Online-Angeboten der regionalen Tag eszeitungen über lokale Nachrichten, die sich mit aktuellen Ereignissen und Themen aus einer Region oder einer Stadt beschäftigen. Das hat eine […]
Foto: pixabay.com / firmbee