POL-SE: Rickling – B 205 / Polizei führt Geschwindigkeitsüberprüfung durch

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch (29. April 2020) führte das PABR Bad Segeberg auf der B 205, in der Gemeinde Rickling, in Höhe des Ortsteils Dubbensahl, eine Geschwindigkeitsüberwachung durch.

 

Auf diesem Abschnitt der B 205 in Fahrtrichtung Neumünster sind auf Grund erheblicher Fahrbahnschäden nur 70 km/h zugelassen. 

In 6 Stunden Messzeit fuhren 2.136 Fahrzeuge in Richtung Neumünster, von denen 235 schneller als die erlaubten 70 km/h waren. 

Negativer Spitzenreiter des Tages war ein männlicher Fahrer aus Lübeck mit einer Sportvariante der Marke Mercedes mit 197 Stundenkilometer beim Überholvorgang. 

Den Fahrer erwarten 600 Euro Bußgeld, 2 Punkte im Flensburger Register und 3 Monate Fahrverbot. 

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf den neuen Bußgeldkatalog hin, wonach bereits bei 21 km/h innerorts und 26 km/h außerorts ein Fahrverbot einsetzt. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg 

Sandra Firsching Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0160/3619378 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4584667 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200430.2 Brokstedt: Angeblicher Handwerker ergaunert Bargeld

Brokstedt (ots) – In Brokstedt hat eine Seniorin einen angeblichen Handwerker mit Arbeiten am Haus beauftragt. Diese erledigte der Mann nicht, kassierte allerdings den vereinbarten Lohn für den Auftrag. Bereits Anfang März suchte die 78-jährige Dame auf Empfehlung Kontakt zu einem Kieler, der als Handwerker tätig sein sollte. Sie beauftragte […]