POL-SE: Rellingen – Feuer in einer städtischen Unterkunft

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch, den 22. Januar 2020, ist es in einer
kommunalen Unterkunft in Rellingen zu einem Feuer gekommen. Die Kriminalpolizei
ermittelt zur Brandursache.

Gegen 17 Uhr wurde Polizei und Feuerwehr über Notruf sowie über eine
Brandmeldeanlage mitgeteilt, dass es in einer Unterkunft für Geflüchtete in der
Tangstedter Straße brennt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sich bereits
alle Personen selbstständig aus dem Haus begeben. Die Feuerwehr löschte den
Brand ab. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen ist das Feuer im Flur des
Erdgeschosses ausgebrochen. Hier wurden Möbelstücke sowie Teile des Gebäudes in
Mitleidenschaft gezogen. Die Unterkunft ist durch Rußeinwirkung als Brandfolge
derzeit nicht bewohnbar. Die 19 Bewohner erhielten von der Gemeinde andere
Unterkünfte. Der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Es wurde niemand verletzt. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Ermittler der
Kriminalpolizei Pinneberg versuchen nun, die Ursache des Feuers zu klären.
Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund liegen derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4500614
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200124.1 Itzehoe: Rollator entwendet

Itzehoe (ots) – Bereits am vergangenen Sonnabend, 18.01.2020, ist es in Itzehoe zu einem Diebstahl eines Rollators gekommen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Diebe geben können. Im Zeitraum von 18.00 Uhr bis 18.20 Uhr entwendeten Unbekannte einen schwarzen Rollator im Wert von ungefähr einhundert Euro, […]