POL-SE: Quickborn – Schornsteinbrand sorgt für Vollsperrung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Noch einmal glimpflich ausgegangen, ist ein Brand, zu dem die Feuerwehr und die Beamten der Polizeistation Quickborn in die Pinneberger Straße gerufen und ausgerückt sind.

Am Donnerstagabend (04.02.2021) kam es um 20:00 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Schornsteinbrand an einem Reetdachhaus.

Die Freiwilligen Feuerwehren Quickborn und Hasloh sowie ein Rettungswagen rückten mit starken Kräften und mehreren Fahrzeugen an und löschten den Brand. Ein Übergreifen der Flammen auf das Reetdach konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren verhindert werden.

Die Bewohner des betroffenen Hauses sind unverletzt geblieben. Auch am Gebäude entstand nach bisheriger Kenntnis kein Schaden. Das Feuer hatte ein Nachbar entdeckt, der die Hausbewohner auf den Schornsteinbrand aufmerksam machte. Die Brandstelle wurde durch einen Schornsteinfeger untersucht. Zur Brandursache können keine Hinweise gegeben werden.

Die Landesstraße 76 musste für die Dauer der Löscharbeiten für rund 1,5 Stunden voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt. Polizeistreife stoppt innerhalb weniger Stunden zwei Autofahrer ohne Führerschein

Bad Segeberg (ots) – Durch ein riskantes Abbiegemanöver wird eine zufällig hinterherfahrende Polizeistreife am 04.02.2021, gegen 15:00 Uhr, auf einen 29jährigen Fahrer eines Pkw Ford aufmerksam und stoppt das Fahrzeug in der Tangstedter Landstraße (Norderstedt). Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann schon seit über vier […]