POL-SE: Pinneberg – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am vergangenen Sonntag gegen 1.20 Uhr haben gleich mehrere Streifenwagen des Polizeireviers Pinneberg in den Bereich der Schenefelder Landstraße verlegt. Ersten Zeugenangaben zufolge hielten sich dort insgesamt drei Jugendliche auf und schmissen Böller von der Überführung der LSE.

Dank einer aufmerksamen Zeugin trafen die Polizistinnen und Polizisten vor Ort zwei männliche Personen aus Pinneberg im Alter von 15 und 17 Jahren an. Das Duo zeigte sich geständig und wurde den Erziehungsberechtigten übergeben. Nach ersten Ermittlungen konnte kurze Zeit später auch der dritte im Bunde, ein 14-jähriger Pinneberger, angetroffen und an seiner Wohnanschrift abgeliefert werden.

Zurück auf der Wache fertigten die Kolleginnen und Kollegen eine Strafanzeige aufgrund des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gem. § 315 b Abs. 1 des Strafgesetzbuches.

Etwaige Geschädigte sowie weitere Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter 04101-2020 bei der Polizei Pinneberg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Nico Möller Telefon: 04551-884-2020 E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4631196 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200623.1 Heide: Drogenfahrt

Heide (ots) – Nach dem Hinweis eines Verkehrsteilnehmers hat die Polizei in der Nacht zu heute die Drogenfahrt eines jungen Mannes in Heide aufgedeckt. Er musste sich der Entnahme einer Blutprobe stellen. Kurz nach 03.00 Uhr meldete sich bei der Polizei ein Zeuge, dem ein Opel im Bereich der Rüsdorfer […]