POL-SE: Norderstedt – Festnahmen nach Einbruch in Gewerbebetrieb

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Donnerstagabend (27.08.2020) ist es in der Straße Beim Umspannwerk zur Festnahme von drei Tatverdächtigen nach einem Einbruch gekommen.

Um 21:42 Uhr wurde die Einsatzleitstelle in Elmshorn über einen gegenwärtigen Einbruch durch drei Personen auf dem Gelände des dortigen Kfz-Recyclingbetriebes informiert.

Mehrere Streifenwagen umstellten daraufhin das Gelände.

Während die Einsatzkräfte die Umstellung einnahmen, versuchte ein Täter im Bereich der Tycho-Brahe-Kehre zu fliehen. Beamte aus Norderstedt stellten den 36-Jährigen und nahmen ihn vorläufig fest.

Nachdem Beamte der Diensthundestaffel sich mit ihren Vierbeinern auf das Gelände begeben hatten, stellte sich ein weiterer Täter (32) und wurde durch Beamte der Polizeistation Quickborn ebenfalls festgenommen.

Dem dritten Einbrecher gelang zunächst unbemerkt die Flucht.

Im Rahmen der weiteren Absuche fanden die Polizisten mehrere zum Abtransport abgelegte Kfz-Teile.

Kurz nach 01:00 Uhr gelang die Festnahme des flüchtigen dritten Täters. Dieser ging im Bereich Holmmoor entlang der A 7. Die Beamten brachten den 37-Jährigen ebenfalls auf das Polizeirevier.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen entließen die Ermittler die drei Beschuldigten aus Mangel an Haftgründen.

Die Männer müssen sich jetzt einem Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs und einem besonders schweren Fall des Diebstahls verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4691559 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

"Jugend musiziert": Anmeldungen ab sofort möglich

(CIS-intern) – Der größte deutsche Nachwuchswettbewerb für Musik geht in eine neue Runde. Anmeldungen für das Wettbewerbsjahr 2021 sind ab sofort bis zum 15. November 2020 möglich. Foto: von AVISHEK DEY auf