POL-SE: Korrekturmeldung: Pinneberg – Verdacht auf Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – In der Pressemitteilung von 11:18 Uhr unter der o.g. Überschrift ist ein Fehler unterlaufen.

Statt CO2 (Kohlenstoffdioxid) muss es korrekt CO (Kohlenstoffmonoxid)lauten.

Die ursprüngliche Pressemitteilung wurde geändert und ist unter folgendem Link abrufbar:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4610846

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4610861 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200601.1 Wilster: Altes Reetdachgebäude brennt komplett nieder

Wilster (ots) – Samstagmittag ist in Wilster ein unter Denkmalschutz stehendes und sich in Renovierung befindendes Gebäude komplett niedergebrannt. Die Brandursache ist noch unklar, die Itzehoer Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Kurz vor 13.00 Uhr alarmierten Bewohner der Hans-Prox-Straße Polizei und Feuerwehr, weil sie an einem mit Reet gedeckten Wo […]