POL-SE: Kaltenkirchen – Nach Verkehrsunfall mit Fahrradfahrerin: Polizei sucht Autofahrer

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Donnerstag, den 5. Dezember 2019, ist es in
Kaltenkirchen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem
fahrradfahrenden Mädchen gekommen. Die Polizei sucht nun nach dem Autofahrer.

Gegen 13:20 Uhr befuhr 13-Jährige aus Kaltenkirchen mit ihrem Fahrrad den linken
Radweg der Hamburger Straße in Richtung Kieler Straße. In Höhe eines
Getränkemarkts verließ zu dieser Zeit ein bislang unbekannter Mann mit seinem
Audi den Parkplatz eines Getränkemarktes. Hierbei kam es nach Angaben des
Mädchens zum Zusammenstoß zwischen dem Audi und der 13-Jährigen. Das Kind
verletzte sich dabei leicht.

Nach Angaben des Kindes sei der Mann anschließend ausgestiegen und habe sie
gefragt, ob ihr etwas passiert sei und er etwas für sie tun könne. Beeindruckt
von dem Geschehen verneinte das Mädchen in diesem Moment. Daraufhin sei der Mann
wieder in sein Auto gestiegen und davongefahren.

Das Kind erschien später mit seiner Mutter bei der Polizei in Kaltenkirchen und
teilte den Sachverhalt mit. Die Beamten ermitteln nun wegen des Verdachts der
fahrlässigen Körperverletzung und dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Die
Polizei sucht nun nach dem Autofahrer. Bei dem PKW soll es sich um einen
kleineren schwarzen Audi handeln. Der Fahrer soll 30 bis 40 Jahre alt sein,
zirka 175 cm groß und korpulent sein sowie einen Vollbart tragen und braune,
nach hinten gegelte Haare gehabt haben. Er sei bekleidet gewesen mit einem
dunkelblauen Kapuzenpullover mit orangener Aufschrift.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Kaltenkirchen unter der Telefonnummer
04191-30880 entgegen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4463333
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: A 20, Rastplatz Kronberg - Großkontrolle der Segeberger Polizei

Bad Segeberg (ots) – Am heutigen Montag führten insgesamt 73 Polizeibeamte eine Großkontrolle auf der A 20 in Fahrtrichtung Lübeck durch. Der gesamte Fahrzeugverkehr wurde durch entsprechendes Absicherungsmaterial über den Rastplatz Kronberg geleitet.   44 Auszubildende der Polizeidirektion für Aus-und Fortbildung waren gemeinsam mit 6 Ausbildern angereist, um ihr erlerntes […]