POL-IZ: 210223.3 Brunsbüttel: Noch größerer Schaden als erwartet (siehe 210222.8)

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Brunsbüttel (ots) – Nachdem ein Unbekannter der Kundin eines Supermarktes am vergangenen Samstag in Brunsbüttel das Portemonnaie entwendet hatte, musste die Geschädigte nun feststellen, dass zudem unberechtigte Abbuchungen von ihrem Konto erfolgt waren.

 

Nach der Anzeige wegen des Diebstahls erschien die 72-Jährige erneut bei der Polizei, weil sie festgestellt hatte, dass der Taschendieb mit der in dem entwendeten Portemonnaie verwahrten Bankkarte mehr als tausend Euro von ihrem Konto abgehoben hatte. Zudem tätigte der Gauner mit der Karte bei einem Aldi-Markt einen Einkauf in Höhe von 80 Euro. Dass die Seniorin ihre zur Karte gehörige PIN – wenn auch in verschlüsselter Form – in ihrem Portemonnaie verwahrt hatte, konnte die Frau nicht ausschließen. 

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei nochmal dringend darauf hinweisen, keinerlei Taschen, Portemonnaies und Wertgegenstände während des Einkaufs im Einkaufswagen zu deponieren und keinesfalls die PIN einer Geldkarte zusammen in einem Behältnis mit der Karte zu verwahren. 

Merle Neufeld 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210223.5 Heide: Portemonnaie-Diebstahl mit anschließender Abbuchung

Heide (ots) – Nachdem ein Dieb einer Frau am Samstag in einem Heider Supermarkt das Portemonnaie entwendet hatte, buchte er mit der darin enthaltenen Bankkarte mehrere hundert Euro ab. Hinweise auf den Täter gibt es bis jetzt keine. Die Geschädigte begab sich gegen 11.15 Uhr in den Netto-Markt in der […]