Jazz Baltica zum fünften Mal im Niendorfer Hafen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Logo: Jazz Baltica(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Zum fünften Male schon wird vom 24. bis 26. Juni 2016 am alten Hafen von Niendorf in ihrer Gemeinde zur Jazz Baltica eingeladen. Das lässt sich die Gemeinde Timmendorfer Strand viel Geld kosten. Gut angelegtes Geld, wie die Bürgermeisterin Hatice Kara meint. Zwischen ihr, ihren Gremien und dem künstlerischen Leiter der Jazztage, dem schwedischen Posaunisten Nils Landgren, habe schon bei den ersten Gespräch die Chemie gestimmt, als über Spielorte diskutiert wurde und die Hallen der Evers-Werft sowie das Gelände rund um das Hafenbecken ins Blickfeld kamen, sagte Kara. „Wir sind wunderbar angekommen,“ stellte auch Dr. Christian Kuhnt fest, Intendant des SHMF. Jazz Baltcia, quasi ein Adoptivkind des großen Festivals, entwickele sich prächtig. Rund 10.000 Besucher wurden 2014 gezählt. Im vergangenen Jahr waren es 13.000 Gäste an den drei Tagen.

Logo: Jazz Baltica

Nils Landgren, gewissermaßen Posaunist der ersten Stunde – er war zuvor zwei Jahrzehnte in Salzau dabei – ist ebenfalls froh gestimmt: „Seit dem Umzug nach Niendorf hat sich eine neue Welt eröffnet. Hier kann man aufbauen.“ Landgren rühmt die freie, offene Atmosphäre und schwärmt von dem aufgeschlossenen, neugierigen Publikum. Anderswo sage man bei neuen Namen: Kenne ich nicht, gehe ich nicht hin. In Niendorf ströme das Publikum auch zu neuen, vielleicht noch weithin unbekannten Künstlern und werde oft genug überrascht. Nach dem Ende der Spielzeiten in Salzau habe er bei der Besichtigung in Niendorf sofort gesagt: „Hier muss es sein; hier sind wir richtig.“

Alle Beteiligten loben die Mischung des Publikums. Neben Jazzfans, die zum Teil von weither anreisen, treffe man Einheimische, Touristen, Musikfreunde aus der Region. Das Publikum spiele überhaupt eine wesentliche Rolle, betont Landgren. Der Jazz lebe von der Kommunikation. Die Musiker könnten schlecht nur untereinander kommunizieren.

Berühmte Namen und auch Neues bietet das Programm für 2016. Das steht unter dem Stichwort „Komm mit ans Meer“ Neu sind zum Beispiel die Jazz Baltica All Stars. Sie treten an die Stelle des jahrelang von Nils Landgren zusammengestellten Jazz Baltica Ensembles. Die All Stars haben alle schon im Ensemble gespielt. Eingeladen wurden dieses Mal ausschließlich Frauen. Geleitet werden die All Stars von der schwedischen Komponistin Ann-Sofi Söderqvist, die es verdient habe, außerhalb ihrer Heimat bekannt zu werden. Die Gruppe spielt am Eröffnungstag ab 18 Uhr in der großen Werfthalle. Übrigens: Lediglich die Konzerte in der großen Halle kosten Eintritt. Die anderen Veranstaltungen – Open Air, At the Beach, Diskussionen – sind kostenlos.

Ein weiteres Highlight findet am 24. Juni um 22 Uhr unter dem Stichwort „Celebrating Nils“ statt. Hierbei wird zur Dance Night mit der Nils Landgren Funk Unit eingeladen. Der Grund: Der künstlerische Leiter der Jazztage feiert einen runden Geburtstag, seinen 60. Das ist natürlich Anlass für ein rauschendes Fest, zumal, wie Landgren schmunzelnd sagte, man heute mit 60 Jahren erst 40 sei.

Ansonsten ist das Programm sehr vielfältig. Für jede Stilrichtung findet sich etwas. Etwas Besonderes dürfte auch das Familienfest am 26. Juni werden. Tini Thomsen, Preisträgerin des IB.SH-Jazz Award von 2015, hat dem Kinder-Klassiker „Peter und der Wolf“ von Sergei Prokofieff ein neues jazziges Gewand geschneidert. Die Uraufführung beginnt familienfreundlich um 11 Uhr.

Das Programm ist in allen Einzelheiten im Internet zu finden unter www.jazzbaltica.de. Hier können ab sofort Karten bestellt und selbst ausgedruckt werden. Der telefonische Vorverkauf beginnt am 4. April unter der Hotline 0431/237070

Nächster Beitrag

Neues von der LGS Eutin: Märkte und Bienen

(CIS-intern) – Im Rahmen der Landesgartenschau Eutin 2016 veranstaltet die M & A Messe- und Ausstellungsgesellschaft Lübeck mbH unterschiedliche Märkte: Während der gesamten Dauer der Gartenschau vom 28. April bis 3. Oktober wird es sowohl einen Gärtnermarkt am Haupteingang als auch einen Marktplatz im Torhaus im historischen Bauhofareal geben. Foto […]
Foto LGS 2016 Eutin