POL-SE: Wedel – Nach Verkehrsunfall: Polizei sucht Verfasser eines Hinweiszettels

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch, dem 25. April 2020, ist in Wedel ein geparktes Fahrzeug beschädigt worden. Hinter seinem Scheibenwischer fand der Halter einen handgeschriebenen Zettel, der bisher jedoch nicht zum Verfasser geführt hat.

Zwischen 13:45 Uhr und 15:15 Uhr parkte der Wedeler seinen roten Mazda in der Bahnhofstraße nahe der Einmündung zur Feldstraße. Als er zu seinem Auto zurückkehrte, stellte er eine frische Beschädigung an der Fahrzeugfront fest sowie einen Zettel, der an der Windschutzscheibe befestigt war. Die Informationen auf dem Zettel haben bisher nicht dazu geführt, den Verfasser oder möglicherweise Unfallverursacher ausfindig zu machen.

Aus diesem Grunde hat die Polizei Wedel die Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. Hinweise zu dem Verfasser oder zu dem Verkehrsunfall selbst nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04103-50180 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4581842 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200427.5 Nordhastedt: Senior wiederholt ohne Führerschein unterwegs

Bewerte den post Nordhastedt (ots) – Nachdem ein Dithmarscher in der Vergangenheit bereits mehrfach ohne Führerschein mit seinem Auto unterwegs gewesen ist, erwischte die Polizei ihn am Freitag erneut und beschlagnahmte seinen Wagen.   Gegen 16.00 Uhr erhielten Beamte den Hinweis darauf, dass ein ihnen bereits bekannter Nordhastedter mit seinem […]