POL-SE: Quickborn/Henstedt-Ulzburg – Festnahme nach Wohnungseinbruch – Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Dem Sachgebiet 4 der Kriminalinspektion Pinneberg (ehemalige Soko Wohnung) ist im Zusammenspiel mit den örtlichen Schutzpolizeikräften die Festnahme und Inhaftierung eines Wohnungseinbrechers in Quickborn gelungen.

Am Dienstagvormittag, den 08.11.2022, ereignete sich ein Wohnungseinbruchdiebstahl in ein Reihenhaus in Quickborn, Harksheider Weg. Die Hausbewohnerin kam gegen 10:00 Uhr nach Hause und traf unvermittelt im Haus auf den Einbrecher, der daraufhin die Flucht ergriff.

Im Rahmen der Fahndung konnte der mutmaßliche Täter im Nahbereich durch Polizeikräfte angehalten und überprüft werden. Er führte ein gefälschtes ausländisches Ausweisdokument mit sich und versuchte seine tatsächlichen Personalien vor den eingesetzten Polizeibeamten zu verstecken.

Die weiteren Ermittlungsmaßnahmen ergaben, dass es sich bei dem Beschuldigten tatsächlich um einen 40jährigen polizeilich Gesuchten handelt, gegen den das Sachgebiet 4 der Kriminalpolizei Pinneberg seit der Vorwoche in anderer Sache ermittelt.

Hier steht dieser Beschuldigte im Verdacht, bereits am vergangenen Donnerstag einen Wohnungseinbruchdiebstahl in Henstedt-Ulzburg verübt zu haben.

Dem 40jährige Beschuldigten wird nach aktuellem Ermittlungsstand nicht nur vorgeworfen, für die beiden Taten in Quickborn und Henstedt-Ulzburg verantwortlich zu sein, er verfügt auch über einen offenen Vollstreckungshaftbefehl im Hinblick auf eine vorherige Verurteilung wegen Wohnungseinbruchdiebstahls.

Hier war er durch das Amtsgericht Neumünster im Jahr 2019 zu einer zeitigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Bislang hatte er nicht die komplette Freiheitsstrafe abgesessen. Er wurde daher am heutigen Tag erneut in Strafhaft genommen.

Bzgl. des gestrigen Wohnungseinbruches in Quickborn, Harksheider Weg gehen die Ermittler derzeit Hinweisen nach, wonach es noch einen zweiten, bislang unbekannten Beschuldigten geben dürfte.

Die Polizei sucht hiermit Zeugen, die in der Nähe des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge, u. U. einen grauen PKW, beobachtet haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Pinneberg unter der Rufnummer 04101/ 202- 0 oder per Email an SG4.Pinneberg.KI@polizei.landsh.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 221110.2 Heide: Diebstahl einer Grafikkarte nach Warenübergabe

Bewerte den post Heide (ots) – Am Mittwoch um 20:50 Uhr traf ein 26jähriger Rendsburger in der Esmachstraße auf einen Kaufinteressenten für eine Grafikkarte. Der Kontakt entstand im Vorwege über eine Internetplattform. Die Grafikkarte sollte für 690 Euro an einem Treffpunkt in der Esmachstraße verkauft werden. Dort erschien ein circa […]