POL-SE: Pinneberg – Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Raub einer Geldbörse

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Dienstag (21.12.2021) ist es in der Straße “An der Raa” zu einem Raub zum Nachteil eines 34-jährigen Pinnebergers gekommen.

Um 19:39 Uhr begegnete der Geschädigte, der zu Fuß unterwegs war, in Höhe des dortigen Kleingartenvereins einem männlichen Fußgänger.

Unvermittelt habe die Person den Geschädigten dann mit der Hand an den Kopf geschlagen und die Geldbörse des Geschädigten aus der Hose gewaltsam herausgezogen. Der Räuber entfernte sich mit dem Raubgut in Richtung Eggerstedter Weg.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf die Identität der Person geben können oder die Tat beobachtet haben.

Der Täter wird als männlich, 180 cm Körpergröße und von schlanker Statur beschrieben. Zur Tatzeit trug der Täter eine schwarze Jacke und einen grauen Kapuzenpullover.

Die Beamten bitten um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 04101 – 202 – 0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Die offizielle neue Corona-Verordnung der Landesregierung Schleswig-Holstein

Bewerte den post (CIS-intern) – KIEL. Die Landesregierung hat heute (23. Dezember) eine Verlängerung der Corona-Bekämpfungsverordnung bis zum 18. Januar 2022 mit den bereits nach den Bund-Länder-Beratungen angekündigten Maßnahmen beschlossen. Ministerpräsident Daniel Günther: „Wir sind bisher vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen, weil wir vorausschauend gehandelt haben und die Schleswig-Holsteinerinnen […]