POL-SE: Högersdorf – Folgemeldung zu Gebäudebrand / Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Freitag, dem 24. April 2020, ist es in Högersdorf zu einem Gebäudebrand gekommen.

Siehe hierzu die Original-Meldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4579771

Im Laufe der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht einer Brandstiftung. Im Fokus der Ermittlungen steht ein 22-jähriger Bewohner der Unterkunft. Die Motivlage ist derzeit unklar und Bestandteil weiterer Ermittlungen. Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel am 25.04.2020 einem Richter am Amtsgericht Neumünster vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes, schwerer Brandstiftung sowie gefährlicher Körperverletzung. Anschließend wurde der 22-Jährige einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4582103 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200428.1 Wilster: Einbruch in Lagerhalle

Wilster (ots) – Bereits zum dritten Mal ist es in der Nacht zum vergangenen Samstag zu einem Einbruch in eine Kraftfahrzeug- und Lagerhalle in Wilster gekommen. Was die Täter stahlen ist noch unklar, die Polizei sucht nun nach Zeugen.   Im Zeitraum vom 24. April 2020, 23.00 Uhr, bis zum […]