POL-SE: Fuhlendorf. Verkehrsunfall auf der Kieler Straße mit einem tödlich verletzten Motorradfahrer

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 12.05.2021, gegen 21.29 Uhr, meldeten Autofahrer der Polizei einen schweren Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Kieler Straße (L 319) und der Straße Osterfeld in Fuhlendorf.

Ein 83jähriger Mann aus dem Bad Bramstedter Umland befuhr mit seinem Pkw der Marke Citröen Xsara die Kieler Straße aus Richtung Bad Bramstedt in Richtung Wiemersdorf und bog nach links in die Straße Osterfeld ab. Hierbei kam es zu einer Kollision mit dem 53jährigen Fahrer eines Motorrades aus Bad Bramstedt, der mit seiner Maschine der Marke BMW 1200, auf der Kieler Straße in entgegengesetzter Richtung unterwegs war.

Durch die hohe Aufprallwucht und dem anschließenden Sturz auf die Fahrbahn zog sich der Kradfahrer tödliche Verletzungen zu, der Autofahrer blieb unverletzt.

Die L 319 wurde während der Unfallaufnahme und aufgrund der großen Menge an umherliegender Trümmerteile komplett gesperrt und nach Beendigung der Aufräumarbeiten gegen 00.30 Uhr wieder freigegeben.

Die Polizei in Bad Bramstedt hat den Unfall aufgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die beiden beteiligten Fahrzeuge beschlagnahmt und einen Sachverständigen zur Rekonstruktion des Unfallhergangs hinzugezogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Armstedt. Leicht alkoholisierter Pkw-Fahrer prallt gegen Baum und wird schwer verletzt

Bad Segeberg (ots) – Am 13.05.2021, gegen 01:10 Uhr ist es in Armstedt, auf der außerorts gelegenen Hauptstraße (L 122) zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen.   Ein 39jähriger Fahrer eines Pkw Audi A 6 aus dem Kreis Rendsburg, hatte die Landesstraße aus Richtung Brokstedt in Richtung Armstedt befahren und war […]