POL-SE: A 20 (Weede) – Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am frühen Samstagmorgen (19.06.2021) ist es auf der A 20 in Fahrtrichtung Bad Segeberg kurz vor dem Übergang auf die B 206 zu einem Wildunfall und einem Folgeunfall gekommen, bei dem sich vier Personen leichte Verletzungen zugezogen haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 32-jähriger Bad Segeberger mit einem VW Polo um 01:50 Uhr den rechten Fahrstreifen in Richtung Bad Segeberg. Hier kam es zur Kollision mit einem Reh.

Der Fahrer und seine beiden Mitfahrer im Alter von 27 und 43 verließen daraufhin das Fahrzeug.

Kurz darauf erfasste ein Lkw den auf dem Hauptfahrstreifen stehenden unbeleuchteten Pkw, so dass der VW nach rechts in die Böschung geschoben wurde.

Durch den Knall zogen sich die drei Pkw-Insassen leichte Verletzungen zu.
Rettungskräfte brachten die Männer im unliegende Krankenhäuser.

Der 64-jährige Lkw-Fahrer aus Ahrensbök wurde ebenfalls leicht verletzt.

Bei Eintreffen der Polizei fanden die Beamten diverse Fahrzeugteile über eine Länge von circa 300 Metern verteilt vor.

Bei dem 32-jährigen Pkw-Fahrer ergab sich der Verdacht auf eine mögliche Beeinflußuung durch Betäubungsmittel.
Die aufnehmenden Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberg ordnete daraufhin die Entnahme einer Blutprobe an, die im Krankenhaus durch einen Arzt entnommen wurde.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Aufgrund der durch Betriebsstoffe verunreinigten Fahrbahn zogen die eingesetzten Beamten die Feuerwehr hinzu.

Nach Beendigung der Aufräumarbeiten gaben die Beamten die Fahrbahn um 05:30 Uhr wieder frei.

Einer ersten Schätzung zufolge dürfte der Sachschaden bei circa 18.000 Euro liegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210621.6 Heiligenstedten: Mit erheblichem Restalkohol unterwegs

Heiligenstedten (ots) – Am Sonntagvormittag hat eine Streife in Heiligenstedten den Fahrer eines Volkswagens kontrolliert. Er stand unter dem deutlichen Einfluss von Alkohol und musste sich der Entnahme einer Blutprobe stellen. Um 11.10 Uhr entschlossen sich Beamte, in der Straße Julianka einen Passat zu kontrollieren. Neben einigen Fahrzeugmängeln an dem […]