POL-KI: 191114.3 Kiel: Zeugenaufruf nach mutmaßlicher schwerer Körperverletzung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Kiel (ots) – Die Beamten des 2. Reviers ermitteln derzeit wegen einer
mutmaßlichen schweren Körperverletzung, zu der es in den frühen Morgenstunden
des 03. November im Diskothekenzentrum in der Bergstraße gekommen sein soll.

Nach jetzigem Ermittlungsstand erlitt ein 26-Jähriger gegen 04 Uhr mehrere
Schnittverletzungen im Gesicht, die sowohl von einem Sturz in Glasscherben wie
auch durch das Zuschlagen mit einer Flasche entstanden sein könnten. Er selbst
erinnert sich nicht an den Vorfall. Aus medizinischer Sicht ist es möglich, dass
der Mann die Sehkraft auf seinem rechten Auge verliert.

Ein zwischenzeitlich ermittelter 32 Jahre alter Tatverdächtiger gab gegenüber
der Polizei an, dass der Geschädigte eine Bekannte von ihm bedrängt und
geschlagen haben soll, woraufhin er diesen zu Boden geschubst habe. Dabei soll
der 26-Jährige in herumliegende Glasscherben gefallen sein.

Die Ermittler des 2. Reviers suchen nun nach Zeugen, die die Auseinandersetzung
beobachtet haben. Hinweise nehmen sie unter 0431 / 160 1210 entgegen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg / Festnahme von Wohnungseinbrechern in Pinneberg durch LKA Hamburg und Kripo Pinneberg

Bad Segeberg (ots) – In Zusammenarbeit zwischen dem LKA 19 Hamburg (ehemals BAO Castle) und dem Sachgebiet 4 der Kriminalpolizei Pinneberg (ehemals Soko Wohnung) ist die erneute Festnahme und Inhaftierung von Wohnungseinbrechern gelungen. Im Rahmen von Observationsmaßnahmen haben Zivilfahnder des LKA 19 Hamburg bereits am Dienstag dieser Woche einen verdächtigen […]