POL-IZ: 200113.8 Itzehoe: Von einem Sturzgeschehen ist auszugehen (Folgemeldung zu 191229.1 und zu 200106.3)

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Die Ermittlungen der Itzehoer Mordkommission in Zusammenarbeit
mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe im Falle des zunächst lebensgefährlich
verletzt aufgefundenen und mittlerweile verstorbenen 68-jährigen Mannes aus der
Geschwister-Scholl-Allee in Itzehoe ergaben, dass bei Betrachtung der
Gesamtumstände einschließlich der Ergebnisse aus der Hamburger Rechtsmedizin von
einem komplexen Sturzgeschehen ohne Fremdeinwirkung auszugehen ist.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4490534
OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kreis Pinneberg - Mehrere Wohnungseinbrüche / Zeugen gesucht

Bad Segeberg (ots) – In den vergangenen Tagen ist es in Tornesch und Haselau zu insgesamt vier Wohnungseinbrüchen gekommen. Die Polizei bittet um Hinweise. Tornesch: Am Donnerstag, den 9. Januar 2020, brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Thujaweg ein. Entwendet wurde Parfum, Süßigkeiten und Alkohol. Die Tat ereignete sich […]