Im Wildpark Eekholt werden zwei flauschige Sperbereulen aufgezogen!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – Sperbereule? Die kenne ich ja noch gar nicht,“ wird so mancher Besucher denken.

Die Sperbereule ist ein Vogel der Nordhalbkugel, von Norwegen quer durch die Nadelwaldzone Eurasiens bis nach Kamtschatka und weiter auch in Alaska und Kanada verbreitet. Sie ist fast so groß wie eine Waldohreule; trägt aber keine Federohren. Ihr Kopf ist relativ klein, die Stirn flach. Die Augen sind leuchtend gelb; der weiße Gesichtsschleier ist über den Augen und an den Seiten schwarzbraun umrandet. Der Schwanz ist lang und keilförmig, die Flügel kurz und spitz zulaufend. Im schnellen und gewandten Flug wie auch in der Jagdweise ähnelt die Sperbereule mehr einem Greifvogel als einer Eule. Am häufigsten jagt sie am Tage und in der Dämmerung von einer erhöhten Warte aus, um dann im Sturzflug am Erdboden Kleinsäuger zu erbeuten. Sie jagt aber auch im niedrigen Suchflug und rüttelt dabei wie ein Turmfalke. Zur Brutzeit ernährt sie sich und ihre Jungen fast ausschließlich von Wühlmäusen und Lemmingen. Daneben erbeutet sie andere Kleinsäuger und – vor allem im Winter – auch kleine und mittelgroße Vögel.

Im Wildpark Eekholt ist diese interessante und schöne Eule in der Voliere zu bewundern. Bei der Nistkastenkontrolle entdeckten unsere Tierpfleger 3 Junge und 5 Eier. Es findet jährlich nur eine Brut statt. Die Eier werden im Abstand von 2 Tagen hinter einander gelegt, was einen erheblichen Altersunterschied der Jungvögel bewirkt. Bei der kurzfristigen nächsten Kontrolle zeigten sich 2 größere und 2 ganz kleine Junge, die in Gefahr waren, nicht ausreichend versorgt zu werden. So entschloss sich die Tierpflege, die beiden Kleinen zur Handaufzucht an das Falknerteam zu geben. Seit Ende April versorgt Falknerin Kristin Höpner mit ihrem Team nun den entzückenden, flauschigen Eulennachwuchs mit portionsgerecht zubereiteten Mäuse- und Geflügelhäppchen. Die Jungen haben eine eigens für sie ausgestattete Voliere, sind noch recht empfindlich und werden je nach Möglichkeit über Tag auch den Besuchern vorgestellt. In der freien Natur werden die Jungen noch bis August von ihren Eltern versorgt, hier kümmert sich das Falknerteam um die Eulenkinder. Im Laufe ihres Heranwachsens wird sich zeigen, ob sie für das falknerische Flugprogramm vorbereitet oder an andere interessierte Parks abgegeben werden. Nutzen Sie die Chance, die kleinen Sperbereulen zu entdecken und sich mit Freude zu begeistern. Unsere täglichen öffentlichen Flugvorführungen finden um 11:30, 14:00 und 16:00 Uhr statt.

Ihr Wildpark Eekholt

Alle Sonderveranstaltungen sind im Eintrittspreis enthalten und auch mit den günstigen Jahreskarten nutzbar.

Eintrittspreise / (JK: Jahreskartenpreise).

Erwachsene: 11,50 € (JK: 34,50 €), Kinder 4 – 16 Jahre: 10,00 € (JK: 23,50 €), Familien: 38,50 € (JK: 79,50 €). Kinder unter 4 Jahren frei, weitere Ermäßigungen und Gruppenpreise unter www.wildpark-eekholt.de

Foto: Presse Wildpark Eekholt

Nächster Beitrag

POL-SE: Uetersen - Einbruch in Vereinsheim - Polizei sucht Zeugen

5/5 - (1 vote) Bad Segeberg (ots) – In der Nacht vom 09.05.22 auf den 10.05.22 ist es in Uetersen zu einem Einbruch in ein Vereinsheim in der Alsenstraße gekommen. Zwischen 21:20 Uhr und 06:05 Uhr drangen unbekannte Täter vermutlich über ein Toilettenfenster in das Vereinsheim ein und durchsuchten dieses. […]